Kosten & Finanzierung


Den Wunsch eine Zeit lang ins Ausland zu gehen um Freiwilligenarbeit zu leisten haben viele (junge) Menschen. Doch bevor dies realisiert werden kann, muss die frühzeitige Planung hierfür erst mal stehen. Einen wichtigen Punkt stellt dabei die Finanzierung des bevorstehenden Auslandsaufenthaltes dar, denn schließlich wird Volunteering meist nicht vergütet, sondern kostet den Freiwilligen im Gegenzug eher noch Geld.

Frühzeitige Planung

Das Thema der Finanzierung ist somit meist unerlässlich, wenn die eigenen Eltern einem den gesamten Aufenthalt nicht finanzieren können - oder du dies nicht möchtest - und bedarf einer guten Planung. Schließlich kannst du schon dabei zeigen, dass es dir mit deinem Vorhaben ernst ist und du dich selbstständig damit auseinander setzt. Wenn du dich fragst warum du für solche Volunteer Programme überhaupt zusätzlich Geld bezahlen musst, kannst du das hier nachlesen.

Zunächst ist es sinnvoll die ungefähren Kosten, die für deinen individuellen Volunteer Aufenthalt im Ausland benötigt werden, zu bestimmen. Diese können nicht pauschal bestimmt werden, sondern hängen von verschieden Faktoren wie dem Reiseland, der Dauer oder der Art der Planung (mit oder ohne Organisation) ab. Grundsätzlich ist es daher ratsam sich frühzeitig mit dem Thema auseinanderzusetzen und die verschiedenen Optionen, die einem zur Finanzierung der Freiwilligenarbeit zur Verfügung stehen, abzuwägen.

Hier sind beispielhaft einige Finanzierungsmöglichkeiten im Überblick dargestellt:

1 | Fundraising

Dieses Konzept beinhaltet die Idee, dass du Sponsoren für deine Freiwilligenarbeit wirbst, die dich finanziell unterstützen. Dabei geht es darum, mit dem Projekt und deinem konkreten Vorhaben zu überzeugen, sodass die nötigen Argumente hierfür bereitgehalten werden sollten. Die Zielgruppe können Freunde, Bekannte oder deine Familie sein, aber zusätzlich kannst du auch versuchen lokale Organisationen, Kirchen oder Unternehmen, mit denen du in Kontakt stehst oder die von der Unterstützung profitieren könnten, für dein Projekt zu gewinnen. Insbesondere bei Unternehmen solltest du zusätzlich die Vorteile für deren finanzielle Unterstützung des Projektes belegen. Falls die privaten Förderer keine großen Beträge auf einmal spenden wollen, kannst du auf einen Förderkreis mit kleinen monatlichen Spenden hinarbeiten. Im Gegenzug berichtest du deinen Förderern regelmäßig über die Entwicklung des Projekts und deiner Tätigkeiten darin, z. B. auf einem Blog oder du schickst ihnen von vor Ort Briefe zu. Ebenfalls können für solche Zwecke Plattformen im Internet genutzt werden, um Spenden für das Projekt zu sammeln.

2 | Stipendien

Auch durch Stipendien kann ein Freiwilligenaufenthalt im Ausland finanziert werden. Hierzu solltest du dich über die unterschiedlichen Voraussetzungen der Förderprogramme wie dem Alter, der Aufenthaltsdauer etc. informieren. Dabei gibt es z. B. Stipendien für Praktika in internationalen Organisationen, auch eine Bezuschussung des Fluges durch den DAAD für studienbezogene Praktika in Kooperation mit bestimmten Austauschorganisationen ist potenziell möglich. Im Internet sind vielfältige Datenbanken für Stipendien für verschiedene Zielgruppen zu finden, zusätzlich können sich Studierende in den akademischen Auslandsämtern ihrer Hochschule informieren.

3 | Auslands-Bafög

Falls du dir deine Freiwilligenarbeit als Praktikum fürs Studium anrechnen lassen kannst, besteht die Möglichkeit Bafög fürs Ausland zu beantragen. Dies kann dir unter Umständen auch dann zustehen, wenn du sonst im Heimatland keins erhältst, sodass es sich lohnt sich frühzeitig darüber zu informieren.

4 | Corporate Volunteering

Für Berufstätige besteht die Option, dass der Arbeitgeber einem beim Vorhaben der Freiwilligenarbeit Unterstützung bietet. Dabei kann der Arbeitnehmer Volunteering im Ausland leisten und bekommt dabei finanzielle Beihilfe von seiner Arbeitsstelle. Die Vorteile für den Arbeitgeber bestehen darin, dass er sich hierdurch in der Öffentlichkeit sozial verantwortlich präsentieren kann. Die potenziellen Möglichkeiten des corporate volunteering sollten am besten mit dem eigenen Arbeitgeber besprochen werden.

5 | Staatliche Programme als Alternative

Zusätzlich soll an dieser Stelle auch auf andere Wege, wie Volunteering geleistet werden kann, eingegangen werden. Denn neben den selbst zu finanzierenden Projekten sind auch staatlich geförderte Freiwilligendienste möglich, die einen (Groß-)Teil der Kosten decken. Der finanzielle Umfang ist dabei unterschiedlich, sodass teilweise ein Teilbetrag durch die Freiwilligen selbst aufgebracht werden sollte.

Beispielhafte Freiwilligenarbeit-Projekte

Werde kreativ

Selbstverständlich bieten sich Mischfinanzierungen für deinen Weg in die Freiwilligenarbeit im Ausland an. Zum Beispiel kannst du dir durch Jobben einen Teil des Geldes ansparen, falls du Anspruch auf Kindergeld hast dieses dafür nutzen, sowie einen Teil durch Sponsoren sammeln. Es besteht auch die Möglichkeit seine eigene Wohnung oder das Zimmer unter zu vermieten, sofern der Zeitraum mit der Aufenthaltsdauer und einer rechtzeitigen Planung übereinstimmt. Zusätzlich kannst du versuchen verschiedene Gegenstände, wie Kleidung oder Bücher, die du nicht mehr braucht oder dein näheres Umfeld dir zum Verkauf zur Verfügung stellt, auf Flohmärkten oder im Internet zu verkaufen. Ebenso sind kreative Verkäufe von selbstgemachtem wie zum Beispiel Kuchen oder Karten denkbar. Bei solchen Aktionen kannst du anderen Menschen auch von deinem Vorhaben berichten und findest möglicherweise über diesen Weg zusätzliche Förderer. Durch die Organisation von Veranstaltungen kannst du ebenfalls versuchen Geld einzusammeln und anderen von deiner Idee zu berichten, die dich im Anschluss vielleicht finanziell unterstützen wollen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich während der Auslandszeit Geld als digitale Nomaden dazuzuverdienen, wobei auch dies einer längerfristigen Planung bedarf.

Grundsätzlich gibt es viele Wege dir einen Auslandsaufenthalt zu finanzieren, sodass dein Einsatz und Engagement gefragt ist!

Geförderte Freiwilligendienste im Ausland

Hier informieren