Was ist deine Motivation?


Keine Frage, Freiwilligenarbeit im Ausland ist eine tolle Sache, von der gleich mehrere Seiten profitieren: Das Projekt, in dem du mitarbeitest, die Menschen in deinem Zielland und du selbst. Es gibt also viele gute Gründe für Volunteering. Aber einige dieser Gründe sind bedeutender als andere – schließlich sollte Freiwilligenarbeit vor allem gemeinnütziger Natur sein. Daher ist es wichtig, dass du die Reise mit der richtigen Einstellung antrittst und dir im Voraus ein paar Gedanken zu deiner persönlichen Motivation machst. 

Worum geht es bei Freiwilligenarbeit?

Wenn du Freiwilligenarbeit im Ausland leisten möchtest, solltest du dich im Vorfeld unbedingt ehrlich damit auseinandersetzen, warum du dich gerade für diese Art Auslandsaufenthalt entscheidest. Worin besteht deine vorrangige Motivation? Vielleicht hast du den Wunsch, ein fremdes Land kennenzulernen, dort eine ereignisreiche Zeit zu verbringen, eine Art Abenteuer zu erleben und während all dieser Erfahrungen noch etwas Gutes zu tun. Nebenbei lässt sich der Lebenslauf mit einem derartiger Auslandsaufenthalt aufwerten. Prinzipiell spricht überhaupt nichts dagegen, einen spannend Auslandszeit zu verbringen – und genau das wirst du im Rahmen von Freiwilligenarbeit auch mit Sicherheit. Und dass du deinen Einsatz in deinem Lebenslauf hervorhebst, ist keinesfalls verwerflich.

Dennoch steht beim Volunteering etwas anderes im Vordergrund: Die Unterstützung des Projekts und die Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort. Selbst wenn du denkst, das sei dir schon klar, versuche dir wirklich bewusst zu machen, was das konkret bedeutet. Freiwilligenarbeit ist eben genau das, was die Bezeichnung ausdrückt: freiwillige Arbeit. Mit tatkräftigem Engagement unterstützt du ein Projekt deiner Wahl. Die Leute im Projekt und gegebenenfalls die Menschen, um die du dich bei deiner Arbeit kümmerst, rechnen mit dir und verlassen sich auf dich. Freiwilligenarbeit sollte immer vorwiegend uneigennütziger Natur sein. Das gilt für Projekte im Tier- und Umweltschutz gleichermaßen wie für solche, bei denen es um Menschen geht.

Schwerpunkt interkultureller Austausch

Ein Grundgedanke von Freiwilligenarbeit ist der interkulturelle Austausch. Durch den direkten Kontakt zur Bevölkerung entwickelst du als Volunteer ein Bewusstsein für ihre Situation und die damit verbundenen Probleme. Das können diverse soziale Missstände sein, etwa Armut, Benachteiligung oder gar Ausgrenzung. Zu den ökologischen Schwierigkeiten, denen anhand von Projektarbeit entgegengewirkt wird, gehören misshandelte oder vom Aussterben bedrohte Tiere sowie Umweltschäden in Regenwäldern und Meeren. Daneben gibt es zahlreiche weitere Gegebenheiten und Umstände, in denen Projektarbeit wichtig ist, beispielsweise nach Naturkatastrophen.

Für welche Art Tätigkeit du dich auch entscheidest, als Freiwillige(r) verpflichtest du dich, mit vollem Einsatz für das Projekt zu arbeiten. Das solltest du allerdings nicht als reine Verpflichtung sehen, sondern vielmehr als Chance. Denn Volunteering ist zwar keine lockere Freizeitbeschäftigung, aber macht dennoch – oder gerade deswegen – unglaublich viel Freude. Du arbeitest mit anderen gemeinsam an einer sinnvollen Sache, du lernst jede Menge Neues und leistest einen aktiven Beitrag zur Verbesserung einer Misslage. All das wird dich begeistern und bereichern. 

Beispielhafte Volunteer-Projekte

Bonus: Persönliche Weiterentwicklung

Außerdem bringt dich dein Auslandsaufenthalt auf ganz persönlicher Ebene weiter. Du wirst viele interessante Eindrücke sammeln und Erfahrungen machen, die du aus deinem bisherigen Alltag in Deutschland nicht kennst. Das erweitert deinen Horizont gewaltig. Durch die verschiedenen Aufgaben, die du übernimmst, wirst du selbstständiger und selbstbewusster. Diese und weitere erworbene Fähigkeiten wie Anpassungsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz, kannst du später gut für deinen Lebenslauf nutzen. Und keine Sorge: Spaß, Abenteuer und neue Bekanntschaften kommen bei einem Volunteering-Aufenthalt nicht zu kurz – die gibt es sozusagen oben drauf. Nur sollten diese Faktoren eben nicht deine Hauptmotivation dafür sein, als Freiwillige(r) ins Ausland zu gehen.

Volunteer-Blog

In unserem Blog findest du zu diesem Thema auch den Beitrag:  Warum einen Freiwilligendienst leisten?

Anbieter für Freiwilligenarbeit im Ausland

Jetzt informieren