Freiwilligenarbeit in Workcamps in Uganda


Kurzfristige und intensive Projekte

Die etwas besondere Art der Freiwilligenarbeit ist es seine Hilfskraft in einem Workcamp in Uganda einzusetzen. Anders als bei den dauerhaft angelegten Projekten ist bei einer solchen Mitarbeit die eigene Einsatzzeit auf die Dauer des jeweiligen Workcamps festgelegt. Meist wird in einem Zeitraum von drei bis fünf Wochen ein bestimmtes Projekt umgesetzt. Beispielsweise kannst du dabei helfen neue Gebäude wie z.B. Schulen, Wohn- sowie Krankenhäuser oder auch Gemeinde- und Gesundheitszentren zu errichten.

Workcamps aller Art

Neben der besonderen Einsatzzeit sind auch die vielen verschiedenen Themengebiete, für die Workcamps angeboten werden, interessant. So gibt es beispielsweise Sport-Workcamps, die sich vor allem mit Fußball befassen oder auf wenige Wochen angelegte spontane Hilfseinsätze im Bereich Gesundheit, Betreuung oder Unterricht.
Handwerkliches Geschick benötigst du bei Workcamps, die sich dem Brunnebau bzw.  der Säuberung von Brunnen oder dem Errichten von Häusern widmen.
Weitere Workcamp-Projekte in Uganda befassen sich beispielsweise mit Umweltschutz, Kultur bzw. kulturellem Austausch, Musik und Theater sowie Versöhnungs- und Friedensarbeit. Häufig gibt es auch Workcamps, in denen es um die Arbeit mit Straßenkindern geht.

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Workcamps

Weitere Tätigkeitsbereiche in Uganda

In diesen Bereichen werden außerdem Volunteer-Projekte in diesem Land angeboten:

Hier findest du alle Uganda-Projekte im Überblick:

Volunteer-Projekte in Uganda

Workcamps in Afrika

Alle Projekte anzeigen