Freiwilligenarbeit im Bereich Medizin & Gesundheit in Sri Lanka


Ein flächendeckendes Gesundheitssystem

Sri Lanka ist bekannt als Touristendestination für Ayurveda-Fans. Während diese uralte traditionelle Heilkunst tatsächlich im ländlichen Raum noch vielfach angewendet wird, praktiziert man in den Städten von Sri Lankas Medizin nach westlichen Standards. Zwar sind die Kliniken und Krankenhäuser nicht immer so gut ausgestattet wie entsprechende europäischen Einrichtungen, das medizinische Personal ist aber in der Regel gut ausgebildet und das Land verfügt über ein flächendeckendes Gesundheitssystem ist flächendeckend. Als praktisches Überbleibsel der englischen Kolonialzeit sind in Sri Lanka noch heute ärztliche Behandlungen und die Versorgung mit Medikamenten für alle Bewohner frei zugänglich.

Dein Praktikum im Gesundheitsbereich

Wenn du für dein Studium oder zur beruflichen Orientierung ein Medizin-Praktikum oder einen Freiwilligendienst absolvieren möchtest, bietet sich Sri Lanka als eine spannende Alternative zu einem Praktikum in Deutschland an. Je nach deinem Wissensstand begleitest du in Volunteer-Projekten im Bereich Medizin die Ärzte und das Pflegepersonal und übernimmst selbst nach und nach eigene Verantwortungsbereiche. Auch deine Famulatur kannst du hier leisten.

Anforderungen an Praktikanten

Für ein Praktikum in einem Krankenhaus oder in einer Klinik in Sri Lanka solltest du mindestens 18 Jahre alt sein, ein bis drei Monate Zeit mitbringen und konversationssicher im Englischen sein. Bei Bedarf kann in Sri Lanka auch noch an einem Sprachkurs vor dem Freiwilligendienst teilgenommen werden.

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Medizin & Gesundheit

Weitere Tätigkeitsbereiche in Sri Lanka

In diesen Bereichen werden außerdem Volunteer-Projekte in diesem Land angeboten:

Hier findest du alle Sri-Lanka-Projekte im Überblick:

Volunteering im Bereich Medizin in Asien

Alle Projekte anzeigen