Freiwilligenarbeit im Umweltschutz in Peru


Verflochtene Lebenswelten von Mensch und Natur

Die recht junge Verfassung von Peru aus den 1990er Jahren erkennt die natürlichen Ressourcen und die Vielfalt der Ökosysteme des Landes als nationales Erbe an. Heute werden insgesamt 63 Gebiete durch die Regierung geschützt. Neben dieser Errungenschaft gibt es im Andenstaat aber auch diverse Umweltprobleme, die nicht länger ignoriert werden können. Verschiedene Umweltschutzinitiativen leisten wertvolle Arbeit zum Schutz des Lebensraumes von Mensch und Tier. In Peru gibt es beispielsweise in vielen Gegenden kein öffentliches Wassernetz. Ländliche Gemeinden sind daher auf einen Zugang zu sauberem Trinkwasser angewiesen. Diesbezüglich hat der Umweltschutz eine sehr große Bedeutung für die Landbewohner.

Umweltschutzprojekte im peruanischen Regenwald

Als Freiwilliger kannst du einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg der Umweltschutzinitiativen in Peru leisten. So hilfst du unter anderem bei der Walderhaltung oder bei der Entwicklung von Alternativen zur Holzverbrennung als Energiequelle. In verschiedenen Kursen und Forschungsprojekten im peruanischen Regenwald kannst du deinen Wissenstand in Biologie, Primatologie, Ornithologie oder Tropischer Entomologie inmitten einer beeindruckenden Natur erweitern.

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Umweltschutz

Weitere Tätigkeitsbereiche in Peru

In diesen Bereichen werden Volunteer-Projekte außerdem angeboten:

Hier findest du alle Peru-Projekte im Überblick:


Volunteering im Bereich Umweltschutz in Südamerika

Alle Projekte anzeigen