Frei logo

Freiwilligenarbeit in Ruanda

Als Volunteer zur Freiwilligenarbeit nach Ruanda: Das "Land der tausend Hügel" ist ein schönes Land. Ruanda hat vulkanische Gebirge, offene Savannen, Bergwälder und Seen mit hübschen Stränden. Das Leben der Menschen, die in diesem schönen Land leben, ist jedoch geprägt von Armut und dem Trauma des Genozids im Jahr 1994.

Freiwilligenarbeit in Ruanda, volunteering in Ruanda

Wenn du sinnvolle Freiwilligenarbeit machen möchtest, dann freuen sich die Menschen in Ruanda sehr über deine Unterstützung für eine bessere Zukunft. Deine Hilfe ist hier keinesfalls nur ein Tropfen auf den heißen Stein, sondern ein Mosaiksteinchen auf dem Weg in ein friedlicheres und sorgenfreieres Leben der Ruander. Die wichtigsten Infos zu Freiwilligenarbeit in Ruanda findest du auf dieser Seite.

Ruanda: Einzigartige Natur...

Freiwilligenarbeit im ostafrikanischen Ruanda bietet Volunteers die Möglichkeit einzigartige Natur zu erleben. Die Hochgebirge des Landes, zum Beispiel, werden durch ganz besondere Ökosysteme geprägt. Hier sind einzigartige Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Im Nyungwe-Wald, beispielsweise, einzig noch existierender Bergregenwald, findet man eine große Biodiversität. Viele der Arten hier sind endemisch, das bedeutet, sie sind sonst nirgends auf der Erde finden. In Ruanda leben auch wenige der vom Aussterben bedrohten und auch hier geschützten Berggorillas. Zu einiger Berühmtheit gelangten die Tiere durch den Film "Gorillas im Nebel" über das Zusammenleben der Forscherin Dian Fossey mit den majestätischen Tieren.

...viele Probleme nach dem Genozid

Die dunkelste Zeit in der jüngeren ruandischen Geschichte ist der Genozid von 1994. Mitglieder des Hutu-Stammes massakrierten in kürzester Zeit mehr als 800.000 Tutsi. Ruanda leidet bis heute unter den seelischen und infrastrukturellen Folgen dieser Tragödie. So ist der Mangel an fähigen Arbeitskräften allgegenwärtig. Die große Armut der in der Bevölkerung trifft besonders die Menschen auf dem Land. Die Region ist stark unterentwickelt und wird von der Regierung kaum gefördert. Die Versorgung mit Elektrizität ist eher eine Ausnahme auf dem Land. Das Finanzproblem ist jedoch nur eine Ursache für die ländliche Armut: Die Menschen hier haben in der Regel keinen Zugang zu grundlegenden Bedürfnissen wie sauberem Wasser, medizinischer Versorgung oder Bildung.

Freiwilligenarbeit in Ruanda

Freiwilligenarbeit in Ruanda - das sind schwerpunktmäßig Hilfsprojekte in Bereichen wie "Kinderbetreuung", "Unterrichten" und "Medizin". Beispiel Kinder Ruandas: Aufgrund der Folgen des Genozids in ihrem Land oder auch durch den Verlust ihrer Eltern durch HIV/AIDS müssen heute tausende heimatlose Kinder in Waisenhäusern leben. Die meisten Waisenkinder Ruandas sind aufgrund ihrer Erlebnisse und Verluste psychisch traumatisiert. Ein Problem ist auch die desolate Situation der Schulen im Land. Vielen fehlt Unterrichtsmaterial, Bücher oder eine grundlegende Ausstattung. Während des Krieges wurden nahezu ein Drittel der Schulen Ruandas zerstört und 3.000 Lehrer ermordet. Im heutigen Ruanda gehen viele Kinder nicht zur Schule, da sie zu Hause in ihren Familien  helfen müssen.

Dein Einsatz als freiwilliger Helfer in Ruanda kann schon etwas dazu beitragen, dass sich die Situation für ein paar Menschen verbessert. Übrigens: In Ruanda können Volunteers Freiwilligenarbeit auch im Rahmen eines Internationalen Freiwilligendienstes machen. Die Internationalen Freiwilligendienste werden über eine in Deutschland ansässige, nicht kommerzielle Entsendeorganisation organisiert und in der Regel vom Staat bezuschusst.

Kinder unterrichten & betreuen in Ruanda

Volunteers, die ihr Wissen gern an andere weitergeben, können das Lehrpersonal an ruandischen Grundschulen unterstützen. Zum einen helfen sie in Fächern wie Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften. Zum anderen werden sie auch eingesetzt, um die örtlichen Lehrer in Englisch zu coachen. Für diese Hilfsprojekte müssen Volunteers keine Lehrerqualifikation haben; Vorwissen in den zu lehrenden Fächern ist aber von Vorteil. 

Hilfsprojekte für ruandische Straßenkinder haben beispielsweise das Ziel die "verlorenen" Kinder und Jugendlichen wieder in die Gesellschaft beziehungsweise ihre ihre Familien oder Pflegefamilien einzugliedern. Ältere Jugendliche bekommen Hilfe bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Internationale Volunteers arbeiten Hand in Hand mit  dem pädagogischen Personal der Projekte. So werden beispielsweise auch Nachhilfe in Englisch oder freizeitpädagogische Aktivitäten angeboten.

Freiwilligenarbeit-Projekte in Ruanda und Umgebung

Unterrichten in Ruanda

Mögliche Freiwilligen-Hilfsprojekte gibt es auch im Bereich "Unterstützung und Bildung von Erwachsenen". So können Volunteers beispielsweise mit örtlichen Frauenverbänden  zusammenarbeiten, um den Frauen eine dauerhafte Geschäftstätigkeit zu ermöglichen: Körbe flechten, Seife herstellen und Landwirtschaft für den Eigenbedarf sind nur einige Beispiele. Volunteers können hier unter anderem neue Geschäftsideen einbringen und den Frauen bei der Markteinführung ihrer Produkte helfen. Für diese Projekte brauchen die Freiwilligen entsprechende Vorkenntnisse. 

Gemeindearbeit zum Thema "Bildung": Im Kontext dieser Freiwilligenprojekte kannst du Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Frauen mittels informeller Workshops Wissen weitergeben. In erster Linie geht es um Englischunterricht; Gefragt sein können aber auch andere Unterrichtsthemen oder speziell solche Themen, die die Gemeindemitglieder unmittelbar betreffen.

>> Generelle Infos zu Freiwilligenarbeit-Projekten im Bereich Unterrichten

Medizin-Projekte in Ruanda

Freiwillige Gesundheitsprojekte für ausgebildete Ärzte, Schwestern/Pfleger und fortgeschrittene Medizinstudenten: Wenn du zu dieser Gruppe gehörst, hast du die Möglichkeit in einem von zahlreichen ruandischen Krankenhäusern zu arbeiten. Je nach Ausbildung können Volunteers unter anderem in Teilgebieten wie der Patientensprechstunde, der prä- und postnatalen Betreuung, der generellen Patientenversorgung und der Ausgabe von Medikamenten tätig werden. Gegebenenfalls können Volunteers auch in Bereichen wie der Heimversorgung von Patienten assistieren. Durchschnittliche Französischkenntnisse sind für diese Projekte Voraussetzung.

Wer sich für die wichtige HIV/AIDS-Aufklärung in Ruanda einsetzen möchte, kann beispielsweise in Hilfsprojekten speziell mit jungen Menschen arbeiten. Ziele sind unter anderem die Wissensvermittlung zur Vermeidung einer Ansteckung mit dem HIV-Virus, über Methoden der Familienplanung oder auch über andere sexuell übertragbare Krankheiten.

>> Generelle Infos zu Freiwilligenarbeit-Projekten im Bereich Medizin

Soziale Arbeit in Ruanda

Wenn du tatkräftig und wirtschaftlich orientiert bist , kannst du in Ruanda auf freiwilliger Basis diverse Hilfsprojekte zu "Sozialer Arbeit" unterstützen. Möglich sind zum Beispiel die Arbeit in Kooperativen, die neue Vermarktungswege für einheimische Produkte suchen oder auch Ausbildungskurse in Handwerk anbieten wollen. Weitere Möglichkeiten für Volunteers bieten Zentren für die wirtschaftliche Entwicklung durch Kooperativen, die beispielsweise zum Ziel haben handwerklich gefertigte oder landwirtschaftliche Produkte professionell herzustellen und zu vertreiben.

>> Generelle Infos zu Freiwilligenarbeit-Projekten im Bereich Soziale Arbeit

Finde jetzt dein passendes Volunteer-Projekt!

Du möchtest Freiwilligenarbeit im Ausland machen? Du bist dir aber nicht sicher, wie du das für dich passende Projekt findest, welches sowohl deinen Vorstellungen sowie Fähigkeiten entpricht als auch einen sinnvollen und nachhaltigen Beitrag in deinem Zielland leistet?

Dann melde dich jetzt zu unserem innovativen & kostenlosen Tutorial an und finde in 7 Schritten das für dich richtige Volunteer-Projekt.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Suche nach dem für mich passenden Volunteer-Projekt erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.