Freiwilligenarbeit in Venezuela

Venezuela gilt nach wie vor als Geheimtipp für Reisende. Es zeichnet sich durch eine vielseitige Landschaft und multikulturelle Bevölkerungsgruppen aus. Karibische Traumstrände, beeindruckende Wasserfälle, Berge, der Schnee der Anden, die Wüste der Médanos de Coro, tropische Inseln sowie eine Vielzahl ursprünglicher indigener Naturvölker sind nur ein Teil dessen, was den Reiz dieses Landes ausmacht.

Freiwilligenarbeits-Programme sind in Venezuela weit verbreitet, da es ein entwicklungsschwaches Land ist.

Trotz der reichen Rohstoffvorkommen ist Venezuela ein entwicklungsschwaches Land mit einer hohen Kriminalitätsrate. Im Rahmen von Freiwilligenarbeit Venezuela gibt es verschiedene Möglichkeiten, tatkräftige Hilfe zu leisten.

Venezuela - Bevölkerung & Wirtschaft

Der Name de Landes ist wahrscheinlich dem italienischen Forschungsreisenden Amerigo Vespucci zu verdanken. Er segelte im Auftrag der spanischen Krone im Jahre 1499 in die Region und sah die Pfahlbauten der am heutigen Golf von Venezuela ansässigen Paraujano-Indianer. Diese erinnerten ihn an Venedig und deshalb nannte er das Land "Klein-Venedig", also Venezuela.

Im Laufe der Jahre kamen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern nach Venezuela. Für sie war es das Land der Hoffnung, in dem sie ihr Glück versuchen wollten. So verwundert es nicht, dass am zentralen Platz von Carracas das „Denkmal für den Einwanderer“ steht.

In Venezuela gibt es karibische, lateinamerikanische, indianische, afrikanische und europäische Einflüsse, die zu einer aufregenden, bunten Gesellschaft verschmelzen. Diese vielfältigen kulturellen Prägungen werden dir während deiner Freiwilligenarbeit in Venezuela sicherlich des Öfteren begegnen.

Bis in die späten 1920er Jahre war Venezuela der wichtigste Erdölexporteur der Welt. Diese brachte zwar viel Geld, verbesserte die Lebensbedingungen des einfachen Volkes aber nicht. Auch heute noch leben viele Menschen unterhalb der Armutsgrenze.

Einzigartiges Venezuela

Wenn du dich für Freiwilligenarbeit in Venezuela entscheidest, wirst du eine ursprüngliche Naturlandschaft und große Artenvielfalt erleben. So sind hier unter anderem verschiedene Affenarten, Pumas, Gürteltiere, Jaguare, Kolibris und Papageien beheimatet.

Die klimatischen Verhältnisse innerhalb des Staatsgebietes variieren erheblich.

So ist es in einem Zeitraum von drei Stunden möglich, zweimal die Jahreszeiten zu wechseln. Dafür muss man lediglich von der Sierra Nevada in Mérida hinunter zum Maracaibo-See. Die Temperaturen steigen bei dieser kurzen Reise vom Gefrierpunkt auf bis zu 30 Grad Celsius und mehr!

Freiwilligenarbeit Venezuela - Was erwartet mich?

Neben Lebendigkeit und südamerikanischer Leidenschaft wirst du als Volunteer in Venezuela ebenso Ruhe und Natur pur erleben. Leider hat das Land aber nicht nur die Schönheiten der Natur, sondern auch einen geringen Lebensstandard und eine hohe Kriminalitätsrate vorzuweisen. Deshalb solltest du dich für eine organisierte Freiwilligenarbeit mit einem Rahmenplan, festen Ansprechpartnern und fachkundigen Ansprechpartnern vor Ort entscheiden. Ob im Umweltschutz, im sozialen Sektor oder in anderen Bereichen, dein freiwilliger Dienst wird in vielen Projekten benötigt.

Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit

Als Volunteer in Venezuela kannst du unter anderem mithelfen, die zahlreichen Wildpflanzen und Wildtiere zu schützen. Zudem gibt es die Möglichkeit eines so genannten "Travelling Classroom". Dies ist eine Kombination aus Abenteuer, Sprachkurs und Freiwilligenarbeit. In den Bereichen "Unterrichten", "Soziale Arbeit" und "Medizin & Gesundheitswesen" sind freiwillige Helfer ebenso willkommen.

Tierschutz / Umweltschutz

Bei Arbeiten im Bereich Tierschutz & Umweltschutz musst du mit einfachen Unterkünften rechnen. Die atemberaubenden Reservate sind ursprünglich und unberührt und ermöglichen das perfekte Naturerlebnis. Bei einigen Exkursionen und Projekten bedeutet dies auch das freie Zelten in der Wildnis.

>> Generelle Infos zu Freiwilligenarbeit-Projekten im Bereich Tierschutz & Umweltschutz

Freiwilligenarbeit-Projekte in Venezuela und Südamerika

Begegnungen mit Einheimischen

Im Rahmen der Freiwilligenarbeit warten neben Naturreichtum auch faszinierende Begegnungen mit den Einheimischen auf dich. Viele Freiwilligenprojekte in Venezuela ermöglichen Einblicke in die Kultur der indigenen Bevölkerung. So könntest du in deiner Zeit als Volunteer unter anderem Kontakt zu den Stämmen der Warao oder den Pemon Indígenas aufnehmen.

Spanischkenntnisse

Spanischkenntnisse sind definitiv von Vorteil und werden bei einigen Projekten sogar benötigt. Darüber hinaus werden Projekte angeboten, die Freiwilligenarbeit mit intensivem Spanischunterricht verbinden.

Eigenständige Reisen

Vor selbständigen Erkundungen solltest du dich gut informieren und aktuelle Warnungen des Auswärtigen Amtes berherzigen. Speziell das Grenzgebiet zu Kolumbien, als auch große Teile von Caracas sind gefährliche Orte mit hoher Kriminalität und sollten im Rahmen von eigenständigen Reisen besser nicht besucht werden.

Freiwilligenarbeit in Venezuela ist ein spannendes Erlebnis und eine wertvolle Erfahrung, egal in welchem Bereich du dich engagierst!

Freiwilligenarbeit-Projekte in Venezuela

Hier findest du alle Venezuela-Projekte im Überblick:

Du suchst nach Freiwilligenarbeit in Venezuela?

Jetzt entdecken