Freiwilligenarbeit in Namibia: Unterrichten


Bildung für mehr Chancengleichheit

Namibia ist ein faszinierendes und kulturell vielschichtiges Land, welches aber durch Armut und ungleich verteilten Wohlstand vor große Herausforderungen gestellt ist. Auch wenn sich seit der Unabhängigkeit Namibias im Jahr 1990 einiges zum Besseren gewandt hat, gibt es immer noch große soziale Ungleichheiten, welche auch den Bildungssektor betreffen. Schwierigkeiten ergeben sich hier zum Beispiel daraus, dass viele Namibier Defizite in der gängigen Unterrichtssprache Englisch haben. Schulprojekte wollen sicherstellen, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche einen Zugang zu Bildung erhalten, und somit eine gute Perspektive für ihre Zukunft.

Deine Rolle als Volunteer

Im Bereich Unterrichten leistest du als Freiwillige*r willkommene Unterstützung an Schulen, etwa an Vorschulen und weiterführenden Schulen, und im Sozialbereich. Einsatzmöglichkeiten bestehen sowohl in einer Stadt als auch im ländlichen Bereich, zum Beispiel in einer Farm-Schule mit angegliedertem Wildlife-Projekt. Je nach deinen Vorkenntnissen und dem Bedarf vor Ort beteiligst du dich an der Unterrichtsgestaltung und bringst den Schülern zum Beispiel Englisch oder Mathe bei. Auch Nachmittagsbetreuung, die Mitarbeit im Schulgarten oder die Aufsicht von sportlichen Aktivitäten könnte in deinen Verantwortungsbereich fallen. Dabei unterrichtest du nicht nur, sondern lernst nebenbei auch viel über die Alltagskultur deines Gastlandes. Gut möglich, dass du Freundschaften fürs Leben schließen wirst!

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Unterrichten

Weitere Tätigkeitsbereiche in Namibia

In diesen Bereichen werden außerdem Volunteer-Projekte in diesem Land angeboten:

Hier findest du alle Namibia-Projekte im Überblick:

Volunteer-Projekte in Namibia

Volunteering in Unterrichts-Projekten in Afrika

Alle Projekte anzeigen