Freiwilligenarbeit in Japan

Zur Freiwilligenarbeit nach Japan, einem zukunftsgerichteten Land mit einer eindrucksvollen 1.200 Jahre alten Geschichte. Die Kultur Japans ist einzigartig, nicht zuletzt wegen der Insellage des Landes. Als Volunteer bekommst du die Chance imposante alte Kulturstätten zu besichtigen oder dich in Zen-Meditation zu üben. Das moderne Japan bietet unter anderem eine lebhafte Popkultur mit Karaoke, Manga und Anime.

Freiwilligenarbeit in Japan, volunteering in Japan

Am 11. März 2011 wurde Japan durch Erdbeben, Tsunami und Nuklear-GAU jäh in eine tiefe Krise gestürzt, unter der noch heute viele Menschen leiden. Wenn du Betroffene und andere hilfebedürftige Menschen in Japan unterstützen möchtest, ist gezielte Freiwilligenarbeit genau das Richtige. Wir zeigen dir auf dieser Seite Möglichkeiten auf, wie du helfen kannst.

Japan: Blühende Landeskultur und bittere Krise

Die japanische Kultur ist von Asien, China, Ozeanien und dem Westen beeinflusst. Als typisch japanisch gelten bei uns in Europa zum Beispiel die Japanische Teezeremonie oder Ikebana, die Kunst des Blumensteckens. Verschiedene japanische Kulturtechniken haben auch uns im Westen beeinflusst, zum Beispiel Origami: Beim Origami (jap. "ori" = falten und "kami" = Papier) handelt es sich um eine alte Papierfaltkunst. Aus in der Regel quadratischen Blätter werden dabei ohne Hilfsmittel kunstvolle, dreidimensionale Motive gefaltet. Viele Menschen bei uns im Westen sind fasziniert von japanischen Gärten. Diese Gärten sind unmittelbarer Ausdruck japanischer Geschichte und Philosophie. Die Anordnung von Elementen wie Bäumen, Teichen mit Koikarpfen, Moosen und Steinen sollen dem Garten ein harmonisches Gesamtbild verleihen. Eine Rolle spielt dabei auch die Umgebung, in der der Garten liegt. Blumen findet man in einem japanischen Garten eher selten.

Katastrophe von 2011

Die Katastrophen vom März 2011 stellen das Land noch immer auf eine harte Probe. Das Erdbeben der Stärke 9 und der darauffolgende Tsunami töteten tausende Menschen, zerstörten Infrastruktur und Wohnhäuser im Nordosten Japans. Die folgende Nuklearkatastrophe in Fukushima traf Japan zusätzlich hart und bewegte viele andere Länder der Welt dazu die Sicherheit von Kernenergie zu überdenken.

Freiwilligenarbeit Japan: Worum geht es?

Freiwilligenarbeit in Japan umfasst sehr viele Hilfsprojekte. Ob du zum Beispiel mit Babies, Schulkindern oder behinderten Menschen arbeiten möchtest, dich im Bereich der ökologischen Landwirtschaft einsetzen willst oder in der Katastrophenhilfe für Japan - Volunteers sind in jedem Fall willkommen.

Beispiel "Tsunami-Katastrophe": Seit dem 2. Weltkrieg ist dies die schwerste Krise für Japan. Sehr viele Menschen leben noch immer in Notunterkünften, können oft nicht in ihre Heimatgegend zurück oder sind bis heute vermisst. Die Teilnahme an einem Freiwilligenhilfsprojekt für Japan kannst du über einen professionellen Veranstalter buchen oder auch im Rahmen eines Internationalen Freiwilligendienst absolvieren. Dazu bewirbst du dich in Deutschland bei nicht-kommerziellen Entsendeorganisationen, wie zum Beispiel der Caritas, die jeweils entsprechende Kontakte in Japan haben.

Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit in Japan

Kinderbetreuung in Japan

Kinderliebe Volunteers haben die Möglichkeit in buddhistisch orientierten Kindergärten oder auch in regulären Kinderhorten mitzuarbeiten. Im Hort geben sie Englisch- und Deutschunterricht, den sie auch eigenständig vorbereiten. Auch bei anderen Aktivitäten wie kochen und organischer Feldarbeit sind die Volunteers gefragt. Die buddhistischen Kindergärten wollen den Kindern eine freie Entwicklung im Einklang mit der Natur ermöglichen. Außerdem werden die Kleinen auf spielerische Art und Weise im buddhistischen Geiste erzogen.

>> Freiwilligenarbeit in der Kinderbetreuung

Medizin & Gesundheit in Japan

Auch in Japan können angehende Mediziner und junge Leute, die einen anderen Beruf im Gesundheitssektor anstreben, viel Praxiserfahrung in örtlichen Krankenhäusern sammeln. Die Arbeit ist vielfältig - Volunteers werden in diversen Abteilungen der Krankenhäuser  eingesetzt und assistieren bei vielen unterschiedlichen Aufgaben. Wichtig: Je besser die Japanischkenntnisse der freiwilligen Kräfte, umso verantwortungsvoller die ihnen zugeteilten Aufgaben. Die Krankenhäuser bieten ihren Volunteers in der Regel Japanischunterricht an.

Arbeite in Gemeinden für Erwachsene mit diversen geistigen und körperlichen Behinderungen. Die Gemeinden haben verschiedene Einrichtungen für alle, beispielsweise einen Garten und ein Café. Als Volunteer kannst du die Bewohner dabei unterstützen selbstsicherer zu werden und soziale Grenzen hinter sich zu lassen. Dazu gehört deine Unterstützung der behinderten Gemeindebewohner bei Aktivitäten wie backen, weben, töpfern und beim Recyclingprogramm.

Noch heute werden in Japan freiwillige Helfer für Suppenküchen gesucht, die Opfer des Tsunami versorgen. Die Suppenküchen befinden sich unter anderem in Evakuierungszentren oder versorgen japanische Bürger, die Probleme dabei haben sich selbst ausreichend mit Nahrung zu versorgen.

Freiwilligenarbeit-Projekte in Japan und Umgebung

Übersicht aller Tätigkeitsbereiche in Japan

In diesem Bereich werden Volunteer-Projekte in diesem Land angeboten:

Hier findest du alle Japan-Projekte im Überblick:

Du suchst nach Freiwilligenarbeit in Japan?

Jetzt entdecken