Freiwilligenarbeit für den Tierschutz in Guatemala


Einsatz für eine vielfältige Tierwelt

Guatemala ist die Heimat vieler faszinierender und für uns exotischer Tiere. Hier leben zum Beispiel Ameisenbären und Brüllaffen, Faultiere,  Nasenbär oder auch Tapire. Viele tierische Bewohner des Landes sind allerdings durch menschengemachte Probleme in Gefahr. Umweltzerstörung und Wilderei dezimieren die Artenvielfalt und bedrohen den Lebensraum vieler Tiere, sodass Projekte zum Tierschutz dringend nötig sind.

Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit

Einsatzstellen für Freiwillige

Volunteers in Guatemala sorgen beispielsweise für den reibungslosen Ablauf der Arbeit in einem Tierheim oder unterstützen Projekte zum Artenschutz am Meer und zu Land. Sie kümmern sich um die Tiere in einer Tierauffangstation im Dschungel oder helfen bei der Wiederauswilderung von Meeresschildkröten. In diesen Projekten kann zum Beispiel die Betreuung und Pflege von missbrauchten oder verletzten Tieren in deinen Aufgabenbereich fallen, aber auch die Organisation von Fundraising-Events oder die Arbeit mit Schulklassen.

Welche Erwartungen solltest du erfüllen?

Für die Teilnahme an Projekten für den Tierschutz in Guatemala solltest du tierlieb sein und keine Angst haben, auch mal mit anzupacken oder dir bei Reinigungsarbeiten die Hände dreckig zu machen. Spanische Grundkenntnisse sind eine wichtige Voraussetzung, damit du dich vor Ort mit deinen Gastgebern und Mithelfern verständigen kannst. Teilweise kann ein Spanisch-Kurs auch schon in Verbindung mit deinem Freiwilligeneinsatz in Guatemala gebucht werden.

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Tierschutz

Weitere Tätigkeitsbereiche in Guatemala

In diesen Bereichen werden außerdem Volunteer-Projekte in diesem Land angeboten:

Hier findest du alle Guatemala-Projekte im Überblick:

Alle Volunteer-Projekte im Bereich Tierschutz in Südamerika

Jetzt entdecken