Freiwilligenarbeit in der Karibik

Die Karibik umfasst mehrere Inseln und Inselgruppen im westlichen Atlantik. Darunter finden sich so populäre Reiseziele wie die Dominikanische Republik, die Bahamas, Barbados, Jamaika und Kuba. Ihre Namen wecken Sehnsüchte in uns, stehen sie doch für einen exotischen Urlaub wie aus dem Reisekatalog. Automatisch denken wir an Palmen, weißen Sand, türkis-blaues Wasser, Dschungel oder charmante Städte.

Freiwilligenarbeit in der Karibik

Aber wie ist es eigentlich um die Bevölkerung und die Umwelt bestellt? Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Inseln. Fakt ist jedoch leider, dass viele Bewohner der Karibik in Armut leben. Der Zugang zu guter Bildung ist oft nicht gegeben und eine große Anzahl Kinder und Jugendlicher blickt in eine ungewisse Zukunft. Auch die Ökosysteme – an Wasser wie an Land – sind bedroht und auf Unterstützung angewiesen. Die Möglichkeiten zur Freiwilligenarbeit in der Karibik sind somit besonders vielfältig.

>> Projekte in der Karibik

Volunteer-Traumziel Karibik

So unterschiedlich die Inseln teilweise sind, haben sie doch einige Gemeinsamkeiten, etwa das tropische Klima und die herrlichen Sandstrände. Wer die perfekte Inselidylle sucht, wird in der Karibik definitiv fündig. Ein Badeurlaub bietet sich hier geradezu an und ist für die meisten Touristen der Hauptgrund, eine karibische Insel zu besuchen. Wassersportler und Taucher treffen hier ebenfalls auf hervorragende Bedingungen. Zum Schnorcheln und Tauchen eignen sich zum Beispiel die Bahamas, Bonaire, Curaçao und insbesondere Belize, vor dessen Küste das zweitgrößte Korallenriff der Welt liegt.

Strand in der Karibik

Wenngleich das Meer in der Karibik eine Hauptattraktion darstellt, gibt es an Land dennoch ebenso viel Spannendes zu entdecken. Dichter Regenwald voller exotischer Tier- und Pflanzenarten gehört ebenso dazu wie die Geschichte der Maya-Kultur. Im Inland einiger Inseln locken Vulkane, Berge und Höhlen während Hauptstädte wie Havanna auf Kuba oder Willemstad auf Curaçao Besucher mit ihrem einzigartigen Flair verzaubern. Zählt man außer den zur Karibik gehörigen Inseln noch die angrenzenden Länder wie Kolumbien, Mexiko, Belize oder Costa Rica, wird das Angebot an Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten sogar noch vielfältiger.

(Soziale) Probleme in der Karibik

Als normaler Tourist bekommt man es meist nicht mit, aber hinter den Kulissen der Trauminseln bestehen einige Schwierigkeiten. Zum einen betreffen diese Menschen, die in Armut, sozialer und gesundheitlicher Unsicherheit leben, zum anderen leidet die Natur unter den Einflüssen des Massentourismus sowie darunter, dass zu wenig Geld oder Bewusstsein in Sachen Umweltschutz vorhanden sind.

Volunteering-Projekt in der Karibik

Ein Beispiel hierfür ist Belize: Das kleine Schwellenland hat gleich mit mehreren Problemen zu kämpfen. Der Staat ist hoch verschuldet und ein beträchtlicher Anteil der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. Drogenhandel und -schmuggel ist eine der Ursachen für die anhaltenden Missstände. Nicht nur die Bewohner Belizes, auch die Natur, speziell das fragile Barriereriff, profitiert von fremder Hilfe.

Ähnlich sieht die Situation in der Dominikanischen Republik aus: Armut, Hunger und Elend bestimmen dort den Alltag vieler Menschen. Auf dem Land bleibt Kindern der Zugang zu angemessener Schulbildung oft verwehrt. Unterstützung durch Volunteers ist so weit verbreitet wie notwendig – und das obwohl die “Dom.-Rep.” bei Touristen hoch im Kurs steht. Jamaika ist ein weiteres Urlaubsparadies mit Schattenseite. Auf der Insel herrscht große soziale Ungleichheit zwischen einigen wenigen Reichen und der armen Restbevölkerung. Arbeit und Wohnraum sind knapp. Kinder und Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen haben ohne Hilfe von außen später kaum eine Chance auf einen Ausbildungsplatz und ein gutes Leben.

Freiwilligenarbeit in der Karibik – was erwartet mich?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Freiwilligendienst in der Karibik: die Arbeit mit und für Menschen und das Engagement im Umwelt- und Naturschutz. Mitunter gehen die beiden Bereiche ineinander über, etwa wenn Einheimische in Sachen Umweltbewusstsein aufgeklärt und sensibilisiert werden sollen. Entscheidet man sich für ein soziales Projekt, kümmert man sich als Volunteer wahlweise um Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Bildungsarbeit in Form von Englischunterricht oder Mitarbeit an Schul- und Freizeitprojekten ist eine mögliche Tätigkeit; Kinderbetreuung und pädagogische Förderung in Kindertagesstätten eine weitere.

Andere Hilfsprojekte widmen sich der Gesundheitsversorgung, Ernährungshilfe, Behinderten- oder Altenpflege. Da die Karibik immer wieder von Naturkatastrophen wie Hurrikans und Erdrutschen heimgesucht wird, werden auch an dieser Stelle Freiwillige eingesetzt. Derartige Projekte helfen beim Wiederaufbau sowie der generellen Verbesserung der Infrastruktur.

Im Natur- und Umweltschutz dreht sich die Arbeit entweder um das Meer und seine Lebewesen oder um den Regenwald samt seiner Bewohner. So gibt es beispielsweise Tierschutzprojekte für diverse Arten, wie Schildkröten oder Papageien. Tätigkeiten zum Erhalt des Regenwaldes können Maßnahmen zur Wiederaufforstung oder das Anlegen von Wegen sein. Wer etwas zum Schutz des marinen Ökosystems beitragen möchte, kann dies unter anderem auf den Bahamas oder in Belize tun. Dort finden Projekte auf dem Gebiet der Marine Conversation statt, bei denen Fischbestände und der Zustand der Korallenriffe untersucht und dokumentiert werden.

Sonnenuntergang in der Karibik

Auf den Inseln und in den Anrainer-Staaten stehen sehr unterschiedliche Projekte zur Auswahl, je nachdem, wo Hilfe und Mitarbeit am dringendsten benötigt werden. So finden auf den Bahamas, auf Trinidad und Tobago und in Costa Rica vermehrt Naturschutzprojekte statt, auf Jamaika und in Mexiko hingegen vorwiegend soziale Projekte. Andere Destinationen wie die Dominikanische Republik oder Belize bieten Möglichkeiten für beide Arten von Freiwilligenarbeit.

Fazit

Wer sich die Karibik als Ziel für einen Freiwilligendienst aussucht, hat die Qual der Wahl. Es gibt so viele verlockende Orte und noch mehr Gelegenheiten, sich nützlich zu machen. Aber genau das ist ja das Gute. Angehende Volunteers werden hier mit Sicherheit ihr ideales Reiseziel und das passende Projekt finden. Freiwilligenarbeit ist eine Chance, an einem der zahlreichen wichtigen Hilsfprojekte mitzuarbeiten und dabei eine Seite der Karibik kennenzulernen, die Urlaubsreisenden verborgen bleibt.

ALLE VOLUNTEER-PROJEKTE IN DER KARIBIK

Volunteer-Projekte in der KaribikIn der Karibik kannst du als Volunteer in ganz unterschiedlichen Projekten aus den verschiedensten Einsatzbereichen arbeiten. Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen Volunteering-Projekten in der Karibik.

Merken

Alle Projekte in der Karibik

Volunteer-Projekte in der Karibik

Projekte in der Karibik

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in der Karibik.

Merken

FINDE DEIN VOLUNTEER-PROJEKT!

  1. Tätigkeitsbereich
  2. Must-haves

Umfrage

Ich will Freiwilligenarbeit leisten weil...

Auslandszeit-News

Mit dem Auslandszeit-Newsletter bleibst du immer auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenthalte. Du bekommst spannende Programme vorgestellt und erhältst hilfreiche Tipps für deine Orientierung und die Planung.

(Freiwilligenarbeit.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)