Interkulturelles Lernen


Interkulturelles Lernen ist eine Form des sozialen Lernens, das durch den Kontakt mit Menschen aus anderen Kulturkreisen erfolgt, aber auch in speziellen Trainings, Workshops und Seminaren vermittelt werden kann. Ziel des interkulturellen Lernens ist die interkulturelle Kompetenz, also die erfolgreiche Zusammenarbeit und Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturkreisen. 

  • Wichtige Komponenten des interkulturellen Lernens sind unter anderem: 
  • Bewusster und kritischer Umgang mit Stereotypen und Vorurteilen
  • Akzeptanz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen, Verhaltensweisen und Perspektiven
  • Die Fähigkeit, den eigenen Standpunkt, eigenes Verhalten und Meinungen bewusst zu reflektieren
  • Verständnis der eigenen Kulturverhaftung
  • Fremdverstehen, Empathie und Einfühlungsvermögen

Mehr dazu erfährst du im Artikel über Interkulturelle Kompetenz.

Geregelte Freiwilligendienste im Ausland

Hier informieren