Freiwilligenarbeit in Mexiko: Bildung & Unterricht


Durch die mexikanische Wirtschaftskrise von 1994 bis 1995 fiel rund die Hälfte der Bevölkerung in Armut. Beherzte staatliche Maßnahmen zeigten schließlich signifikante Erfolge in der Armutsbekämpfung. Im Jahr 2008 profitierte ein Viertel der mexikanischen Haushalte von Finanztransfers durch das staatliche Programm „Oportunidades“: So werden die armen Familien zum Beispiel finanziell extra gefördert, wenn ihre Kinder zur Schule gehen oder wenn die Familie an gesundheitsbezogenen Informationsveranstaltungen teilnimmt. Das Programm ist zum Teil sehr erfolgreich - immerhin besuchen heutzutage mehr Kinder die Mittelschule. Der Anteil der Schüler, die im Anschluss an die Mittelschule eine High School besuchen, stieg sogar um 85%. Als  freiwillige Hilfe und Lehrkraft in Mexiko bekommst du die Gelegenheit, die Menschen vor Ort weiter auf ihrem Weg aus der Armut zu begleiten.

Freiwilligenarbeit in Mexiko: Bildung als Weg

Neben verschiedenen Projekten im Bereich Kinderbetreuung kannst du dich als Freiwillige*r auch ganz auf das Unterrichten von Kindern und Jugendlichen in Mexiko konzentrieren. Als Volontär im Bildungswesen Mexikos hilfst du dem örtlichen Personal zum Beispiel dabei, Kinder und Jugendliche zu fördern oder unterschiedliche Aufklärungskampagnen zu planen und auszuführen. Erlebe eine unvergessliche Zeit mit der Gewissheit, etwas wirklich Sinnvolles zu tun!

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Unterrichten

Weitere Tätigkeitsbereiche in Mexiko

In diesen Bereichen werden außerdem Volunteer-Projekte in diesem Land angeboten:

Hier findest du alle Mexiko-Projekte im Überblick:

Volunteer-Projekte in Mexiko

Volunteer-Projekte im Bereich Unterrichten in Südamerika

Jetzt entdecken