Freiwilligenarbeit im Tierschutz in China


Wachsendes Bewusstsein für Tierrechte

Mit einer Fläche von über neun Millionen Quadratkilometern gehört China zu den größten Ländern der Erde. Die Volksrepublik erstreckt sich über 18 verschiedene Klimazonen und beheimatet eine reiche Pflanzen- und Tierwelt. Viele der der hier vorkommenden Spezies sind weltweit einzigartig, wie etwa der Panda oder der Südchinesische Tiger. Menschliche Aktivitäten bedrohen allerdings die Artenvielfalt. Die wirtschaftliche Nutzung von Land, Umweltverschmutzung und illegaler Handel mit Wildtieren wirken sich zerstörerisch auf die Existenz vieler Tierarten aus. Auch der Umgang mit Haus- und Nutztieren ist häufig problematisch und unterliegt keinen Regeln, da der Tierschutz in China gesetzlich nicht verankert ist. Doch das Bewusstsein für den Tierschutz wächst. Viele Chinesen, vor allem jüngere Generationen, setzen sich heute aktiv für einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und ihren natürlichen Lebensräumen ein.

Engagiere dich in einem Tierschutz-Projekt

Tierschutz-Projekte in China treten durch Aufklärungskampagnen und konkrete Hilfsaktionen für die Rechte und den Schutz gefährdeter Arten ein. Als Volunteer in einer Tierschutz-Organisation kannst du dabei helfen, die Dringlichkeit des Tierschutzes durch Informationsarbeit stärker im Bewusstsein der allgemeinen Bevölkerung zu verankern. Auch die direkte Arbeit mit Tieren zählt hier zu deinen Aufgaben. So kümmern Freiwillige sich beispielsweise um Tiere, die unter unsachgemäßer Haltung leiden, oder leisten Forschungsarbeit in Naturschutzreservaten, etwa in einem Schildkröten-Projekt.

Freiwilligenarbeit im Tierschutz in China & Asien

Weitere Tätigkeitsbereiche in China

In diesen Bereichen werden Volunteer-Projekte außerdem angeboten:

Hier findest du alle China-Projekte im Überblick:

Volunteering im Bereich Tierschutz in Asien

Alle Projekte anzeigen