Mehr Informationen
Ecuador | Pazifikküste
10Organic Farming
5Naturschutz

Selbstversorger-Projekt in Ecuador

Ecuador

ab 4 Wochen

ab 18 Jahren

ab 1.099 €


"Sustainable Living Concept"

Du interessierst dich für Umweltschutz sowie Möglichkeiten wie du dich in der Natur mit einer Gruppe von anderen Engagierten auf nachhaltige Art und Weise versorgen kannst? Dann könnte dich das Projekt an der Pazifikküste Ecuadors interessieren, bei dem du die Chance hast in einer Gemeinschaft zur Selbstversorgung zu leben. Für das nachhaltige Lebenskonzept werden freiwillige Helfer gesucht, die nicht nur etwas über einen ökologischen Lebensstil lernen, sondern diesen auch aktiv z. B. in Form von landwirtschaftlichen Tätigkeiten umsetzen. 

Das Besondere an dem Modellprojekt

Wie du ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben in deinen eigenen wirtschaftlichen Strukturen in der Natur führen und trotzdem am Leben der Allgemeinheit teilnehmen und ihr dienen kannst, erlebst du hier in Ecuador! In diesem Projekt lernst du im Einklang mit der Natur zu leben und zu arbeiten. Du hast die einzigartige Möglichkeit alles über den Kreislauf des Lebens zu lernen, von einer klassisch-westlichen Sichtweise als auch von Perspektiven, die neue und richtungsweisend nachhaltige Lebensmodelle aufzeigen, zulassen und ausprobieren. Hier kannst du aktiv an einem Projekt mitwirken, das für eine neue Welt von Natur, Mensch, Selbstversorgung und nachhaltiger Wirtschaft steht.

Es geht eben nicht nur um das Lernen, sondern auch um das Anwenden eines ganzheitlichen Lebenskonzeptes, dessen Inhalt du auch in deinem Heimatland in anderen klimatischen Bedingungen zur Umsetzung bringen kannst. Auch in Deutschland wird immer mehr Wert auf durchdachte Lebensräume, Boden-, Wasser-, und Energiemanagement für ein nachhaltiges Zusammenleben gelegt. Dieses Projekt zeigt dir exemplarisch wie’s geht. Lerne in Ecuador, was du überall einsetzen kannst und werde Teil des “Sustainable Living Concepts - A New World”!

Dein Beitrag für “Eine Neue Welt in Ecuador”

Mit deiner Hilfe in diesem Projekt trägst du nicht nur dazu bei, die Natur in Ecuador wieder aufzuforsten und zu schützen. Du hilfst vom Aussterben bedrohte Lebensräume zu erhalten und auf einem Testgelände neue Lebensmöglichkeiten zu schaffen, die zwar den einzughaltenden Fortschritt nicht aufhalten werden, aber den Einheimischen Perspektiven für ein nachhaltigeres Leben bieten können. Dein Wissen wird sich in vielfältige Richtungen erweitern: sprachlich, ökologisch, ökonomisch und kulturell.

Ziele des Projekts

Das vor Ort arbeitende Projektteam besteht aus einem Zusammenschluss einer Neuseeländerin und eines Ecuadorianers, die dich während deiner Zeit betreuen werden. 

Das Modellprojekt umfasst:

  • Umwelt- und Naturschutz
  • Bio-Landwirtschaft mit Selbstversorgung
  • Bio-Architektur (neue, nachhaltige, energiesparende Konstruktionsbauweisen)
  • Energie- und Wassermanagement
  • Selbstbestimmung und gesellschaftlich nachhaltige Weiterentwicklung
mehr

Einsatz in einem Modellprojekt für Sustainable Living im Norden Ecuadors.

Unterstütze die Gemeinschaft bei Bauprojekten, Bio-Landwirtschaft und Umweltschutz.

Erweitere dein Wissen und engagiere dich für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.

Deine Aufgaben: Bio-Farming, Energie- und Wassermanagement

Vor Ort wirst du von einem internationalen Team während deiner Projektzeit eingewiesen, betreut und unterstützt. Mit etwas geschärftem Bewusstsein lernst du dann deine neue Umwelt greifbar kennen. Du hilfst frische Pflänzlinge zu setzen und durch kontinuierliches Monitoring den Aufwuchs zu beobachten. Zusätzlich erlernst du nachhaltig mit den Ressourcen Wasser und Energie umzugehen, um diese für die Zukunft zu erhalten.

Nachdem du deine ersten Kenntnisse über die lokale Natur erworben hast, erfährst du wie man sich auch noch in der heutigen Welt, abseits von Supermärkten, Energiekonzernen und anderen Großfirmen, selbst versorgen kann. Du vertiefst dein Wissen zur optimalen Nutzung von Lebensräumen und siehst, wie man heimische Pflanzen und Früchte richtig ansetzt, anbaut, genießt und verwertet. Dabei erlernst du wie wichtig das Zusammenspiel von Natur und Mensch ist, was richtige Einflussnahme in unsere Umwelt bedeutet und bewirken kann.

Alle Erträge, die durch die Farm erwirtschaftet werden, kommen der Selbstversorgung zu Gute.  Sämtliche Werkzeuge, die du für diese Arbeit benötigst, sind vor Ort für dich bereitgestellt. Für dieses Projekt kannst du dich alleine, gerne aber auch mit Freunden bewerben.

Arbeitszeiten in diesem Projekt:

Du wirst täglich ca. 6 Stunden mitarbeiten und insgesamt für etwa 30 Std. Projektarbeit pro Woche eingeplant sein. Wenn du möchtest, kannst du natürlich auch mehr mitarbeiten. Die Wochenenden stehen dir zur freien Verfügung und du kannst traumhafte Wanderungen und Ausflüge zum pazifischen Strand unternehmen.

Saat, Anpflanzung und Aufzucht einheimischer Gewächse

Instandhaltung und Versorgung des Projektgeländes

Selbstversorgung durch Projektarbeit erlernen

Anforderungen

Das Projektteam vor Ort spricht Englisch, aber für die Arbeit mit Einheimischen wäre es gut, wenn du dich ebenfalls etwas auf Spanisch verständigen könntest. Die Organisation kann dir Sprachkurse vor Ort zur Vorbereitung auf deine Projektarbeit vermitteln, wenn du möchtest. Wenn du dich sprachlich auf deine Zeit in Südamerika bereits von zu Hause aus vorbereiten möchtest, kannst du dies auch tun, in dem du beispielsweise einen Grundkurs Spanisch online startest. Die Organisation hilft dir dabei (z.B. über Lernvideos, die dir die ausführende Organisation gerne vermittelt).

Besonderheiten in diesem Projekt

Für diese Region ist eine Impfung gegen Gelbfieber empfehlenswert. Bitte kontaktiere auch deinen Arzt oder die Reiseberatung des Tropeninstituts bezüglich eventueller weiterer Impfungen für einen längeren Aufenthalt am Äquator. Des Weiteren benötigst du für die Projektarbeit angemessene Kleidung und festes Schuhwerk.

Erwartungen an den Volunteer

Wenn du mindestens 18 Jahre alt, belastbar und aufgeschlossen bist, sowie über eine positive Grundeinstellung und Engagement verfügst, dann bist du in diesem Projekt genau richtig. Neben Teamfähigkeit und Begeisterung für die Natur, solltest du gleichfalls aufgeschlossen sein für neue Denkmodelle und Kulturen. Zusätzlich ist jede Art von Vorerfahrung im handwerklichen oder landwirtschaftlichen Bereich mehr als willkommen und von großem Vorteil!

Unterkunft

Volunteer-Haus

Du schläfst auf dem Projektgelände mit anderen Volontären im zugehörigen Gemeinschaftshaus. Frühstück, Mittagessen und Abendessen sind inklusive. Wenn du selber kochen willst, kannst du gerne die Gemeinschaftsküche nutzen und vielleicht sogar deine Kollegen mit bekochen.

Verpflegung

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Ausstattung

WLAN/WiFi

Handyempfang

Elektrizität

TV

Schließfach

Waschmaschine

Wäscheservice

Safe für deine Wertsachen

Leistungen

Vor der Abreise

Persönliche Beratung und Planung deines Auslandsaufenthalts

Registrierung deines Projektplatzes

Vermittlung deiner Unterkunft

Unterstützung bei der Reisevorbereitung und -planung

Umfangreiches Pre-Arrival pack vor Abflug

Zugang zum Projektordner vorab

Einrichtung einer persönlichen Drive Box

Vor Ort

Persönlicher Pickup un Flughafen eines Mitglieds der Organisation, ink Transport

Welcome Dinner

Unterbringung und Vollverpflegung

Thematische und kulturelle Einweisung

Training und Mentoring zu den Projektinhalten

24h support

T-Shirt

Zusatzoptionen

Sprachkurse

Zertifizierte Permakultur-Kurse

Teilnahmebestätigung

Preise

Wie lange möchtest du im Projekt arbeiten?

ab 1.099 €

€ 1099,00 - erster Monat
€ 1049,00 - zweiter Monat 
€   999,00 - dritter und weitere Monate

Wochenweise Verlängerungen ab dem 1. Monat möglich.

Preisliste anzeigen
Aufenthaltsdauer Programmpreis
4 Wochen ab 1.099 €
8 Wochen ab 2.148 €
12 Wochen ab 3.147 €

Bitte beachte: Alle Angaben zu Preisen sind ohne Gewähr. Bei den Programmpreisen handelt es sich um Circa-Angaben des Anbieters, die je nach gewünschter Unterkunftsart und optionalen Zusatzleistungen variieren können.

Starttermine

Programmbeginn: Jeder 1. und 3. Sonntag im Monat. Erster Tag der Übernachtung ist immer Sonntags. Im Falle eines vorausgehenden Sprachkurses: Beginn der Sprachkurse immer Montags. Frühere Anreisen aufgrund günstiger Flüge sind in Absprache mit der Organisation möglich. Spezielle Vergünstigungen ab langer Projektzugehörigkeit.

Alle Details zum Projekt?

Jetzt Infos anfordern SCHLIEßEN