Freiwilligenarbeit im Umweltschutz in Neuseeland


Naturparadies am anderen Ende der Welt

Neuseeland, von vielen auch die „grüne Insel" genannt, hat eine hohe Zahl an unterschiedlichen Vegetationszonen. Das Gebiet – das oftmals Züge europäischer Landschaften trägt – ist in vielen Zonen nur spärlich besiedelt. Die Tier- und Pflanzenwelt Neuseelands gehört zu den außergewöhnlichsten der Erde. Das liegt daran, dass die Inselgruppe schon seit sehr langer Zeit von allen anderen Landmassen getrennt ist und sich die Vegetation unabhängig entwickeln konnte. Allein 1.500 der 2.000 einheimischen Pflanzenarten gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Ein kostbarer Naturschatz, den es in jedem Fall zu dokumentieren und natürlich zu erhalten gilt.

Unterstütze den Erhalt der einzigartigen Vegetation Neuseelands

Die Umweltschutzprojekte in Neuseeland liegen meist fernab der Städte und manchmal auch extrem isoliert. Du entdeckst wahrscheinlich sogar Flecken des Landes, die den Touristen in der Regel verborgen bleiben.

Was erwartet dich?

Bei deiner freiwilligen Arbeit wirst du unter anderem Anpflanzungen machen, Pflanzensamen sammeln und nicht-einheimische Pflanzen aus der Umgebung entfernen. Hilf mit, Studien zur Tier- und Pflanzenwelt oder auch kontinuierliche Umweltstudien durchzuführen. Zudem kannst du die örtlichen Mitarbeiter oftmals beim Zaunbau beziehungsweise bei Zaunreparaturen oder beim Anlegen und Unterhalten von Wanderpfaden unterstützen.

Eine unvergessliche Zeit

Freiwilligenarbeit im Umweltschutz in Neuseeland ist sicherlich nicht nur sehr nützlich für den Inselstaat, sondern auch ein kleines Abenteuer, dass du so schnell nicht vergessen wirst!

Freiwilligenarbeit-Projekte im Bereich Umweltschutz in Neuseeland & Umgebung

Alle Neuseeland-Projekte

Hier findest du alle Neuseeland-Projekte im Überblick:

Ozeanien erwartet dich!

Alle Projekte hier