Auslandskrankenversicherung für Freiwilligenarbeit


Leistest du Freiwilligenarbeit im Ausland, ist eine gute Auslandskrankenversicherung unverzichtbar. Denn die Kosten für Arztbesuche, Behandlungen und Krankenhausaufenthalte erreichen schnell schwindelerregende Höhen. Ein gewisses Risiko, dass du während deines Aufenthaltes auf ärztliche Hilfe angewiesen sein wirst, besteht nun einmal immer. Daher verlangen viele Anbieter für Freiwilligenarbeit ohnehin einen Nachweis über eine Krankenversicherung. Kurzum: Deine Reise solltest du nur mit einer entsprechenden Krankenversicherung im Gepäck antreten. 

Zusätzliche Krankenversicherung auch für Freiwilligenarbeit in EU-Ländern

Selbst wenn dein Einsatz in einem europäischen Land stattfindet, in dem deine elektronische Gesundheitskarte aus Deutschland gilt, ist es dennoch ratsam, eine zusätzliche Versicherung abzuschließen, und zwar aus folgenden Gründen: Deine deutsche Krankenversicherung erstattet zwar die Behandlungskosten, allerdings lediglich in der Höhe der Kosten, die für dieselbe Behandlung in Deutschland anfallen würden. Die Kassen haben hierfür festgelegte Regelsätze. Kosten die medizinischen Leistungen in deinem Zielland mehr, entsteht eine Differenz, für die du selbst aufkommen musst. Eine Auslandskrankenversicherung übernimmt die Kosten hingegen vollständig. Ein weiterer Nachteil der Europäischen Krankenversicherungskarte ist, dass deine deutsche Krankenkasse nicht für einen eventuell notwendigen Rücktransport aufkommt.

Rücktransport im Krankheitsfall

Ob deine Freiwilligenarbeit innerhalb oder außerhalb Europas stattfindet – der Rücktransport ist ein wichtiger Punkt. Achte beim Abschluss einer Versicherung darauf, ob diese im Krankheitsfall die Kosten für einen vorzeitigen Rücktransport nach Deutschland übernimmt. Am besten gilt dies nicht nur, wenn es aus medizinischer Sicht notwendig ist – etwa, wenn die nötige Behandlung im entsprechenden Land nicht durchgeführt oder fortgesetzt werden kann – sondern auch dann, wenn du an einer langwierigen oder schweren Erkrankung leidest. So stellst du sicher, dass du im Ernstfall nicht Wochen oder gar Monate in einem Krankenhaus fernab der Heimat verbringen musst.

Eine passende Versicherung auswählen 

Für die Freiwilligenarbeit im Ausland brauchst du eine Versicherung, die sich nicht auf den Schutz bei einer Urlaubsreise beschränkt, sondern ebenfalls deine Arbeitstätigkeit abdeckt. Sämtliche Freizeitaktivitäten, die du planst, sollten ebenfalls mit drin sein. Außerdem muss sie natürlich für die gesamte Länge deines Einsatzes gelten. Es gibt einige Versicherungen, die speziell auf Volunteering-Einsätze und ähnliche längere Auslandsaufenthalte zugeschnitten sind

Um eine böse finanzielle Überraschung von vornherein zu vermeiden, solltest du dir die Bedingungen der Auslandskrankenversicherung in jedem Fall ganz genau ansehen – dann kann diesbezüglich wirklich nichts schiefgehen.

Alle Volunteer-Projekte weltweit

Jetzt entdecken