ASA-Programm


Verstehe globale Zusammenhänge

Seit über 55 Jahren fördert das ASA-Programm junge Menschen verschiedener Berufs- und Studienfelder, die sich für globale Zusammenhänge verstehen. Das ASA-Programm versteht sich als Werkstatt Globalen Lernens: Das Programm fördert das gemeinsame Lernen, die Teilnehmer verstehen besser, wie die Welt zusammenhängt und zeigen Interesse an internationalen Themen und Austausch.

Das ASA-Programm kooperiert mit einer Vielzahl von Partnerorganisationen. Dadurch haben sich im Laufe der Zeit vier verschiedene Programmformate entwickelt. 

  • ASA: Das ASA Programm beschäftigt sich mit nachhaltiger Entwicklung und globaler Partnerschaft
  • ASA-Kommunal: Das ASA-Kommunal Programm setzt den Schwerpunkt auf kommunale Entwicklungspolitik. 
  • ASApreneurs: Das ASApreneuers Programm fördert Nachhaltigkeit in der Wirtschaft.
  • ASA-Hochschulkooperation: Ziel der Kooperation zwischen baden-württembergischer Hochschulen und dem ASA-Programm ist das Forschung in der Engagement für globale Nachhaltigkeit in der Forschung zu fördern.

Voraussetzungen

Wenn du an dem ASA-Programm teilnehmen möchtest musst du ...

  • zwischen 21 und 30 Jahren alt sein; Zudem können junge Menschen (bis 35 Jahre) aus Ländern des Globalen Südens am ASA-Programm teilnehmen.
  • in Deutschland oder in der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien studieren, eine duale oder schulische Berufsausbildung abgeschlossen haben oder deren Bachelor-Abschluss jünger als 18 Monate ist.
  • über spezifische Fach- und Sprachkenntnisse verfügen, die je nach Projektpraktikum variieren. 

Die Projektphase, also die Zeit im Ausland, dauert zwischen 3 und 6 Monaten.

Tätigkeitsbereiche

Die Tätigkeitsbereiche sind vielfältig:

  • Bildung
  • Gesellschaftliche Partizipation & Geschlechtergleichstellung
  • Gesundheit
  • Kinder & Jugendliche
  • Landwirtschaft & Klimaschutz
  • Kultur
  • Medien & Informatik 
  • Menschenrechte
  • Migration
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Stadtentwicklung

 Je nach Programmschwerpunkt stehen andere Themen im Vordergrund. 

Einsatzländer

Die Projektphase findet in einem Land Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas statt. Neben der Projektphase gehören aber auch noch weitere Seminare zu dem Programm, diese werden in Deutschland durchgeführt.

Finanzierung

Die Teilnehmer des ASA-Programmes erhalten ein Stipendium von Engagegemant Global: Die Kosten für die Seminare und die Beiträge für Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung während des Auslandsaufenthaltes werden übernommen. Außerdem gibt es einen Zuschuss zu Reise- und Lebenshaltungskosten. Je nach Programmformat erhalten die Teilnehmer ein Gehalt. 

Träger & Partnerorganisationen

Die Dachorganisation, die hinter dem Programm ASA steht, ist Engagement Global. Das ASA Programm arbeitet mit einer Vielzahl Organisationen in Deutschland und in Ländern des globalen Südens zusammen.

Ablauf 

Bewerbung

Jährlich zwischen dem 20. November und dem 10. Januar können Interessierte eine Bewerbung über das Online-Bewerbungsformular einreichen. 

Seminare

Das ASA Programm legt viel Wert auf die Vorbereitung der Teilnehmer. Die Seminarphase umfasst zwei Seminare im April und Juni, die alle ASA-Teilnehmenden besuchen, sowie das zusätzliche Seminarangebot für Teilnehmende von ASApreneurs, der ASA-Hochschulkooperation und von ASA-Kommunal.

Während der Projektphase, die drei oder sechs Monate dauert, arbeiten die Teilnehmer in einem Land des globalen Südens. 

Rückkehr

Nach dem Aufenthalt in einem Land Afrikas, Asiens oder Lateinamerikas müssen die ASA-Teilnehmenden an einem Reflexionsseminar, dem sogenannten RENew-Auswertungsseminar (“Reflexion, Engagement und Netzwerken”), mitwirken. Es gibt ein großes ASA-Netzwerk, das auch nach der Rückkehr zum Mitgestalten und Aktivbleiben einlädt. 

Besonderheiten

Es können auch junge Menschen aus Ländern des globalen Südens an dem Programm teilnehmen.

Beispiele

Du möchtest dich im Kulturbereich engagieren und weißt, wie man mit einer Kamera umgeht? Die ASA-Teilnehmenden sind dafür zuständig, in einem kulturellen Begegnungszentrum in Nicaragua einen Filmworkshop zu organisieren. In diesem Projekt geht es darum, Kreativität und technisches Know-How zu verknüpfen und zu vermitteln.

In dem Projekt “Bio Service Public Foundation” können ASA-Teilnehmer ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Projekte, rund um das Thema ökologische LAndwirtschaft, sollen konzipiert und durchgeführt werden, dazu gehört auch die Gestaltung von Poster, Flyer oder Videoclips. 

Frauenrechte, Antidiskriminierung und soziale Inklusion sind genau dein Ding? In Peru können die ASA-Teilnehmer sich in diesem Bereich engagieren und Workshops zur Frauenförderung in ländlichen Gebieten konzipieren und durchführen. 

Weitere Infos: https://asa.engagement-global.de

Finde jetzt dein passendes Volunteer-Projekt!

Du möchtest Freiwilligenarbeit im Ausland machen? Du bist dir aber nicht sicher, wie du das für dich passende Projekt findest, welches sowohl deinen Vorstellungen sowie Fähigkeiten entpricht als auch einen sinnvollen und nachhaltigen Beitrag in deinem Zielland leistet?

Dann melde dich jetzt zu unserem innovativen & kostenlosen Tutorial an und finde in 7 Schritten das für dich richtige Volunteer-Projekt.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. 

Ja, ich möchte die kostenlosen Tipps für die Suche nach dem für mich passenden Volunteer-Projekt erhalten. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und verstanden, dass meine Daten dazu elektronisch erhoben und gespeichert werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich in jeder Mail mit einem einfachen Klick abmelden.