Voluntourism: Was Voluntourismus vom Volunteering unterscheidet

Was ist „Voluntourismus“?

Voluntourismus - Volunteering & Tourismus„Voluntourismus“ – in dieser Wortschöpfung stecken die Begriffe „Volunteering“ und „Tourismus“. Dabei wurde der englischsprachige Begriff „Voluntourism“ eingedeutscht. Im englischen Sprachraum gibt es Reisen unter dieser Bezeichnung nämlich schon seit einigen Jahren. Rund um die Reiseform des Voluntourism bzw. Voluntourismus haben sich insbesondere in den USA eine Reihe von Agenturen etabliert, die weltweit Freiwilligenarbeit in Kombination mit Tourismus anbieten. Aufgrund der großen Beliebtheit von Freiwilligenarbeit bzw. Volunteering bei jungen Leuten aus aller Welt ist davon auszugehen, dass auch in Europa der Voluntourismus zunehmend ein Thema wird.

Themen dieser Seite:

Was unterscheidet Voluntourismus vom Volunteering?

Während im „Voluntourismus“ eine kommerzielle Ausrichtung im Begriff mitschwingt, ist der Begriff „Volunteering“ völlig wertfrei. Volunteering ist gleichzusetzen mit ehrenamtlicher Arbeit. Wenn du dich für Volunteering entscheidest, bist du bereit, deine Arbeitskraft in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Dafür ist eine hohe persönliche Motivation in der Regel Voraussetzung – sei es im sozialen oder medizinischen Bereich, im Bereich des Umweltschutzes oder auf anderen Gebieten. Was hier im Vordergrund steht, ist die Uneigennützigkeit. Du akzeptierst, dass nicht immer alles mit Geld vergolten werden muss bzw. kann. Insbesondere ärmere Länder profitieren häufig von der Mithilfe von Volunteers. Bestes Beispiel hierfür sind Schulprojekte. Freiwillige aus anderen Ländern leisten hier nicht nur Unterstützung beim Unterricht und bei der Hausaufgabenbetreuung, sie sind auch Vermittler ihrer eigenen Kultur im fremden Land. Nicht zu unterschätzen ist im Übrigen das Engagement von Volunteers nach ihrer Rückkehr ins Heimatland. Wer einmal persönlich Einblicke gewonnen hat, wo Unterstützung am dringendsten benötigt wird, engagiert sich oft auch später für die Projekte, die ihm ans Herz gewachsen sind.

Wie verhält sich hierzu der „Voluntourism“?

Vieles von dem, was für das Volunteering gilt, gilt auch für den Voluntourismus. Grundvoraussetzung ist auch hier ein hohes persönliches Engagement. Mit Voluntourismus werden Auslandsaufenthalte bezeichnet, in denen das Volunteering einen großen Raum einnimmt, die sich jedoch nicht ausschließlich der ehrenamtlichen Arbeit widmen, sondern auch Besichtigungstouren etc. integrieren. Dass die Nachfrage nach dieser Reiseform steigt, verwundert kaum. Voluntouristische Angebote richten sich überwiegend an junge Leute, die nach dem Schulabschluss oder während der Uni oder Ausbildung Auslandserfahrung sammeln möchten.

Beim Voluntourismus handelt es sich schwerpunktmäßig um mehrwöchige bzw. mehrmonatige Reiseangebote. Der größte Kostenfaktor ist hierbei oft die Flugreise. Dabei ist zu bedenken, dass sich ehrenamtliche Projekte meist in einem örtlich begrenzten Rahmen abspielen. Ohne zusätzliche Tagesausflüge in die Umgebung bliebe dein Blick auf die engere Umgebung beschränkt. Der Voluntourismus ermöglicht es dir, auch über das Projekt der Freiwilligenarbeit hinaus, das Land und seine Infrastruktur kennen zu lernen, seine landschaftliche Schönheit zu erleben und kulturelle Highlights zu entdecken.

Voluntourismus – das Wichtigste im Überblick:

  • meist eine Kombination aus Volunteering und Sightseeing bzw. Urlaub
  • erfordert wie jedes Volunteering hohes persönliches Engagement und Motivation
  • bietet Freiwilligenarbeit nach deinem individuellem Interesse, zu unterschiedlichen Schwerpunkten – darunter vor allem soziale Projekte und Umweltschutz-Projekte
  • richtet sich an junge Leute aus aller Welt
  • wird zumeist angeboten von kommerziellen Vermittlungs- bzw. Reiseagenturen
  • schwerpunktmäßig als Pauschalpaket buchbar

Wichtig zu wissen: Die Bezeichnungen Voluntourismus und Volunteering werden am Vermittlungsmarkt teilweise synonym verwendet. Reiseangebote, die aus einem Teil Volunteering und einem Teil Sightseeing bzw. Urlaub bestehen, findest du also durchaus unter beiden Begriffen. Ausschließlich ehrenamtliche Reisen ohne touristisches Begleitprogramm wirst du jedoch eher unter „Volunteering“ als unter „Voluntourismus“ finden.

Das richtige Voluntourismus-Angebot auswählen

Beim Voluntourismus ist es wichtig, genauer hinzuschauen. Denn spätestens seit dem Aufkommen des „Luxury Voluntourism“ wird der Voluntourismus kontrovers diskutiert. Hintergrund ist die Tatsache, dass zunehmend auch Reiseanbieter aus dem hochpreisigen Segment auf die steigende Nachfrage nach Volunteering Programmen reagieren und hier der kommerzielle Aspekt vor dem ehrenamtlichen Engagement zu stehen scheint. Die Frage ist berechtigt, ob zum Beispiel eine Unterbringung von Volunteers in komfortablen Unterkünften – und damit in teilweise krassem Gegensatz zu den Projekten, in denen sie mitarbeiten – die Freiwilligenarbeit in sozialen Projekten nicht ad absurdum führt. Darum ist sowohl die Sensibilität der Reiseveranstalter als auch deine eigene Intuition als Teilnehmer gefragt.

In jedem Fall gilt: Der Voluntourismus ist eine neue Plattform für soziales Engagement und für länderübergreifenden Austausch. Wir meinen: Wer als Volunteer für einige Zeit ins Ausland geht, ist in der Lage, sich vorab über das Projekt zu informieren, abzuwägen und eine mündige und sozial verantwortliche Entscheidung zu treffen.

Wichtige Fragen bei der Beurteilung des Voluntourismus-Angebots:

  • Bietet dir das Voluntourismus-Angebot genug Zeit für ein ernsthaftes Engagement in der Freiwilligenarbeit (unsere Empfehlung: mindestens 3-4 Wochen, am besten einige Monate)?
  • Reichen deine Sprachkenntnisse für das Volunteering-Projekt aus bzw. bietet dir der Veranstalter vor Ort eine Möglichkeit, durch Sprachkurse die notwendigen Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben oder zu erweitern?
  • Passt das Freiwilligenprojekt zu deinen persönlichen Interessen und bringst du im Idealfall Praxiserfahrung oder entsprechende Vorkenntnisse mit?
  • Hast du Gelegenheit zum Austausch mit anderen Volunteers?
  • Findet die Projektarbeit in einer größeren Stadt oder auf dem Land statt?
  • Erfolgt die Unterbringung bei Gasteltern (eine ideale Gelegenheit zur Verbesserung der Sprachkenntnisse und zum Knüpfen von Kontakten zwischen den Kulturen)?

Voluntourismus liegt im Trend

Der Voluntourismus spiegelt das Engagement und Verantwortungsbewusstsein der heutigen Generation. Viele Menschen haben den Wunsch sich zu engagieren und finden im Alltag nicht die Gelegenheit dazu, weil sie zum Beispiel beruflich oder im Studium eingebunden sind. Was liegt da näher, als sich nach Projekten umzuschauen, die in der Freizeit absolviert werden können? Voluntourimus und Volunteering ganz allgemein bieten außerdem eine hervorragende Gelegenheit der Selbsterfahrung und des Austestens der eigenen Fähigkeiten und Interessensschwerpunkte. Damit sind sie gerade für junge Leute auch eine sinnvolle Unterstützung bei der Studien- und Berufswahl.

Das Interesse junger Leute an der Freiwilligenarbeit ist jedoch nichts grundsätzlich Neues! Das Aufkommen des Voluntourismus ist wohl symptomatisch für eine Generation, die weniger konfessionell gebunden ist als früher. Wer über seine Kirchengemeinde in die Missionsarbeit eingebunden ist, benötigt nicht noch zusätzlich Vermittlungsagenturen für sein ehrenamtliches Engagement.

Eher Alternative als Konkurrenz

Kirchlich und parteipolitisch unabhängig waren und sind hingegen seit jeher die Workcamps der internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd). Der Bundesverein bündelt 13 Landesvereine, die alle gemeinnützig sind. Bereits seit über 60 Jahren werden Freiwilligendienste ins In- und Ausland an interessierte junge Leute vermittelt. Bei Auslandseinsätzen sind die Altersgrenzen von 18-26 bzw. 18-30 Jahren zu berücksichtigen. Ein Beispiel ist die Möglichkeit eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) im Ausland.

Im Gegensatz zu den gemeinnützigen Organisationen wollen die Reiseunternehmen an ihren Voluntourismus-Angeboten verdienen. Dem entsprechend legen die Veranstalter die Hürden niedrig, was Altersgrenzen und Praxiserfahrung betrifft. Hinzu kommen eine große Flexibilität bei der Zeitplanung und einfache Buchungsmodalitäten wie bei anderen Pauschalreisen.

Darum ist der Voluntourismus auch weniger als Konkurrenz zu gemeinnütziger Freiwilligenarbeit, sondern vorrangig als Alternative zu anderen Reiseformen zu betrachten. Wenn du deinen Urlaub sinnvoll und nützlich verbringen möchtest und in kurzer Zeit viel Lebenserfahrung sammeln möchtest, sind Voluntourismus-Reisen das Richtige für dich.

Weitere Infos, Interviews & Beiträge zum Voluntourismus

Derzeit wird das Thema Voluntourismus vermehrt von den Medien aufgegriffen und durchaus auch sehr kritisch reflektiert. Wir von Freiwilligenarbeit.de bzw. der INITIATIVE auslandszeit bekommen sehr viele Anfragen, uns hierzu zu äußern - was wir auch gerne machen. Wer Interesse hat, sich von der aktuellen Berichtslage selbst ein Bild zu machen, dem empfehlen wir folgende weiterführende Informationsquellen zum Voluntourismus bzw. "Freiwilligenurlaub":

Beiträge/Informationen:

>> Nachhaltigkeit im Voluntourismus - Fakten im Überblick

>> Teil 1| Das richtige Projekt/eine gute Organisation finden

>> Teil 2 | Inhalte der Projektarbeit prüfen

>> Teil 3 | Qualitätsmerkmale der Volunteer-Organisation prüfen

Interviews:

Unser Tipp: Interview zum Thema "Nachhaltigkeit im Voluntourismus"

Larissa Oppermann (24) hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit dem Thema Voluntourismus beschäftigt. Im Gespräch mit Christian vom freiwilligenarbeit.de/magazin verrät Larissa, warum ihr das Thema am Herzen liegt und erklärt, wie sich die verschiedenen Freiwilligenarbeit-Angebote voneinander unterscheiden. >> zum Interview

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?

Auslandskrankenversicherung

Infos zur Freiwilligenarbeit Versicherung

Freiwilligenarbeit-Krankenversicherung

Wichtig: Informiere dich vor deinem Auslandsaufenthalt über den Versicherungsschutz!

freiwilligenarbeit/magazin

FINDE DEIN VOLUNTEER-PROJEKT!

  1. Tätigkeitsbereich
  2. Service & Ausrüstung

Volunteer-Projekte in...

Volunteer Projekte Ghana

Projekte in Ghana

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in Ghana.

Volunteer Projekte Südafrika

Projekte in Südafrika

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in Südafrika.

Volunteer Projekte Chile

Projekte in Chile

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in Chile.

Volunteer Projekte Ecuador

Projekte in Ecuador

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in Ecuador.

Volunteer Projekte Nepal

Projekte in Nepal

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in Nepal.

Wir auf Facebook

Umfrage

Ich will Freiwilligenarbeit leisten weil...