Mehr Informationen
Ecuador
Volunteer travelImpact Tour

3 Projekte als Kombi-Paket in Ecuador (optional: Peru und Galapagos)

Ecuador

28 Tage

ab 16 Jahren

ab 2.900 €


Hilf verletzten Tieren, der einheimischen Shuar Community und einer lokalen Grundschule in Ecuador

Wenn du direkte „Hands-on“-Hilfe und Schutz für verletzte Tiere im Regenwald leisten möchtest und der Shuar Community im Regenwald und eine lokaler Grundschule tatkräftige Unterstützung anbieten möchtest, ist dieses Programm ganz bestimmt für dich gemacht! Südamerika authentisch, intensiv und hautnah!

Die Arbeit im Animal Rescue Center im Regenwald ermöglicht akute Hilfe für verletzte Tiere, die die örtlichen Ranger in der freien Wildbahn vorfinden und zum Aufpäppeln hier hin bringen. Die Arbeit vor Ort  folgt hohen ethischen und nachhaltigen Standards und du kannst tatkräftig zur Seite stehen!  Das zweite Projekt in der Shuar Community findet ganz ursprünglich in ihrem zu Hause im Regenwald statt. Ihr seid für die Dauer eures Aufenthaltes dort Teil der Gemeinschaft und helft dabei, ihren Fortbestand zu unterstützen, der u.a. durch die Abholzung gefährdet ist. Das dritte Projekt in einer lokalen Grundschule unterstützt die akuten Bedarfe der Schule und ihrer Grundschüler. Die Projekte im Einzelnen beinhalten die folgenden Tätigkeiten für die Voluntäre:

mehr

Engagiere dich in gleich drei Volunteering-Projekten vor Ort in Ecuador im Bereich Tierschutz, Gemeindearbeit beim Shuarvolk und in einer Grundschule!

Alle Aufgaben richten sich nach akutem Bedarf und werden nach individueller Absprache mit echter „Hands-on“- Mentalität erledigt!

Du erhältst vielseitige und umfassende Einblicke in die Ecuadorianische Kultur!

Details zur Reise

Volunteering im Amazon An

Deine Unterstützung wird grundsätzlich in verschiedenen Einsatzbereichen und Aufgabengebieten benötigt. Je nach Interesse kann das folgende Tätigkeiten umfassen und wird individuell mit dir besprochen:

  • Tierbetreuung und - unterstützung
  • Futterzubereitung und Fütterung der Tiere
  • Beobachtung des Tierverhaltens und Reporting an die Supervisors bei Auffälligkeiten
  • Bau- und Wartungsarbeiten zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Tiere
  • Reinigungsarbeiten für eine gute Umgebung der Tiere

Typischer Tag im Animal Rescue Center:

  • 7:30 – 8:00 Uhr: Starte deinen Tag mit einem lokalen Frühstück (Basic)
  • Ab 8:30 Uhr: Futterzubereitung für die Tiere und andere „Haushaltsarbeiten“ bis kurz vor Mittag. Dann folgt ein Spaziergang mit den Supervisors in den Regenwald, um nach verletzten Tieren Ausschau zu halten und zu kontrollieren, ob freigelassene Tiere ihren Weg in die Natur zurück gefunden haben.
  • 13:00 Uhr: Mittagessen mit z. B. Quinoa, einer Suppe oder ähnlichem.
  • 14:00 Uhr: Direkte Arbeit mit den Tieren, z. B. Messen, Wiegen und Daten sammeln zu neu eingetroffenen Tieren oder Freilassung wieder aufgepäppelter Tiere.
  • Ab 17:00 Uhr: Freizeit, die selbst gestaltet werden kann - z. B. Ausspannen im Swimming Pool, beschäftigen mit den Tieren vor Ort oder ein schöner Spaziergang in die umwerfende, umgebende Natur!
  • 18:00 Uhr: Abendessen und Gespräch mit je einem Angestellten dieser Tierstation, der seine Arbeit näher für euch erklärt.

Freiwilligenarbeits-Projekte in der Übersicht

Volunteering in der Shuar Community (1 Woche)

Die Shuar Community ist ein Stamm, der im Regenwald wohnt und ist sehr stolz auf seine Traditionen. Deren traditionelle Lebensweise ist durch verschiedene Faktoren wie beispielsweise die Abholzung gefährdet. Helfend zur Seite stehen kannst du beispielsweise beim Bau von traditionellen Hütten, in denen das Volk lebt, im Day Care Center das von den Shuar Kindern besucht wird sowie bei Anbau von Gemüse oder dem Pflanzen von Bäumen. In dieser Woche wirst du auch einiges über deren Kultur, Lebensweise und Traditionen lernen.

Typischer Tag:

  • 06:00 Uhr: Frühstück
  • 07:30 Uhr: Bäume pflanzen, z. B. Kakaobäume
  • 11:30 Uhr: Pause, da es zu dieser Zeit zu heiß sein wird um weiter zu arbeiten
  • 12:30 Uhr: Mittag essen
  • 14:00 Uhr: Arbeit mit den Kindern in einem Day Care Center (nicht zu vergleichen mit westlichen Standards. Die Kinder werden von ihren Eltern hier her gebracht und ihr spielt z. B. mit ihnen in der freien Natur)
  • 16:00 Uhr: Freizeit für euch
  • 18:00 Uhr: Abendessen
  • 19:00 Uhr: Kulturelle Aktivitäten, in der die Shuar Community euch ihre Traditionen näher bringt, z. B. den traditionellen Shuartanz, Speerfertigung, etc.

Volunteering in der Shuar Community (1 Woche)

Die Shuar Community ist ein Stamm, der im Regenwald wohnt und ist sehr stolz auf seine Traditionen. Deren traditionelle Lebensweise ist durch verschiedene Faktoren wie beispielsweise die Abholzung gefährdet. Helfend zur Seite stehen kannst du beispielsweise beim Bau von traditionellen Hütten, in denen das Volk lebt, im Day Care Center das von den Shuar Kindern besucht wird sowie bei Anbau von Gemüse oder dem Pflanzen von Bäumen. In dieser Woche wirst du auch einiges über deren Kultur, Lebensweise und Traditionen lernen.

Typischer Tag:

  • 06:00 Uhr: Frühstück
  • 07:30 Uhr: Bäume pflanzen, z. B. Kakaobäume
  • 11:30 Uhr: Pause, da es zu dieser Zeit zu heiß sein wird um weiter zu arbeiten
  • 12:30 Uhr: Mittag essen
  • 14:00 Uhr: Arbeit mit den Kindern in einem Day Care Center (nicht zu vergleichen mit westlichen Standards. Die Kinder werden von ihren Eltern hier her gebracht und ihr spielt z. B. mit ihnen in der freien Natur)
  • 16:00 Uhr: Freizeit für euch
  • 18:00 Uhr: Abendessen
  • 19:00 Uhr: Kulturelle Aktivitäten, in der die Shuar Community euch ihre Traditionen näher bringt, z. B. den traditionellen Shuartanz, Speerfertigung, etc.!

Volunteering in einer Grundschule in Quito (1 Woche)

Dein Tätigkeitsbereich kann auch hier verschiedene Tätigkeiten umfassen, die nach akutem Bedarf festgelegt werden. Diese Aufgaben standen beispielsweise in vergangenen Projekten auf dem Plan:

  •     Unterrichten und Hausaufgabenhilfe
  •     Errichten von Spielplätzen für die Kinder
  •     Erstellen von Wandbildern und Dekoration für die Klassenräume
  •     Spielen mit den Kindern
  •     Verschönerung der Klassenräume, z. B. streichen der Wände
  •     Reparaturarbeiten von Wänden und Fenstern

Typischer Tag in der Grundschule:

  • 8:00 Uhr: Frühstück im Hostel
  • 9:00 Uhr: Busfahrt zur Grundschule
  • Ab 9:30 Uhr: Projektarbeit, die einen der oben-genannten Tätigkeitsbereiche umfasst.
  • 12:30 Uhr: Mittagessen in der Schule
  • 13:30 Uhr: Sightseeing in Quito
  • 17:30 Uhr: Lokales Abendessen
  • ab 18:30 Uhr: Freizeit

Anforderungen

Dieses Projekt ist geeignet für Schulabgänger, Studenten und alle, die insbesondere den akuten Schutz verletzter Tiere fördern möchten sowie offen sind lokale Bedarfe einer Grundschule in Südamerika zu unterstützen. Da das Programm ein umfangreiches Südamerikaprogramm für alle bietet, die sich über die Projekte hinaus auch für Natur, Land und Leute und die unglaublichen Schönheiten des Landes interessieren ist es für alle geeignet, die Südamerika aus verschiedenen Perspektiven umfangreich erleben möchten! Die Landessprache ist Spanisch.

Freizeit

Für jeden, der über die Freiwilligenprojekte hinaus auch so viel wie möglich vom Land „mit nach Hause“ nehmen möchte, kann ein umfangreiches, unglaubliches Programm angeboten werden. Mehr Südamerika geht nicht! Vor Projektstart in Ecuador kannst du auch mit nach Peru (!) kommen, um dies mit einer Auswahl der besten Plätze kennen zu lernen – und zwar auf vielfältige Weise! Lerne vor Ort eine Einheit Spanisch (angepasst an deinen Kenntnisstand), wandere auf den Spuren der Incas entlang der höchsten Berge bei einer einmaligen „Once-in-a-lifetime“-Wanderung auf dem Salkantay Machu Pichu Trekk und lass es dir dann, bevor deine Freiwilligenarbeit beginnt, nochmal bei einer Beachwoche in Lima und Manorca gut gehen! Deine Volunteeringprojekte können dann mit der nötigen Dosis „Südamerika“ im Gepäck mit voller Energie und beeindruckenden ersten Eindrücken gestartet werden!

Falls du auch nach deiner Zeit in Ecuador noch nicht abreisen möchtest und dich endgültig in das Land verliebt hast, wird dir die Möglichkeit geboten, auch die Galapagos-Inseln optional noch zu besuchen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören!

Bei Ende deines Aufenthalts wirst du sicherlich 100% Südamerika im Gepäck haben und um viele Erfahrungen reicher sein!

Unterkunft & Verpflegung

Abhängig vom Projektstandort wohnst du entweder in einem Hostel, beim Shuarvolk, oder in einer Volunteerunterkunft in Ecuador. Die Unterkünfte sind einfach aber komfortabel.

Leistungen

Vor der Abreise

Eigener Login-Bereich

Umfangreiches Webinar-Briefing und Support für aufkommende Fragen

Expedition Leader (von der Organisation zum Projekt entsandt und geschult)

Vor Ort

Abholung vom Flughafen (ebenso dorthin zurück nach Projektende)

Transfers

Unterkunft

Drei Mahlzeiten pro Tag

Soziale Aktivitäten vor Ort

Zusammenarbeit mit lokalem Personal

24/7 Notfall-Hotline Service

Zusatzoptionen

Bei 7 Wochen Projektzeit inkl. Peru-Trip: 3.900 €, bei 8 Wochen Projektzeit inkl. Ausflug auf die Galapgos-Inseln (plus Flüge nach und von Baltra): 4.650 €

Preise

ab 2.900 €
Bitte beachte: Alle Angaben zu Preisen sind ohne Gewähr. Es handelt sich um circa-Angaben des Anbieters die z. B. aufgrund von optionalen Zusatzleistungen variieren können. Weitere Details zum genauen Preis gern auf Anfrage!

Nicht im Programmpreis enthalten:

  • Flüge
  • Reisekrankenversicherung
  • Visa und Impfungen
  • Taschengeld

Alle Details zum Projekt?

Jetzt Infos anfordern SCHLIEßEN