Frei logo
Mehr Informationen
Costa Rica
4Meeresschutz

Marine Scientist Training in Costa Rica

Costa Rica

ab 10 Wochen

ab 18 Jahren

auf Anfrage


Volunteering im Meeresschutz

Unsere Ozeane müssen geschützt werden. Durch zahlreiche gegenwärtige Entwicklungen steht es um deren Fortbestand nicht zum Besten und nur durch aktive und engagierte Menschen kann diesen Entwicklungen noch entgegengewirkt werden. Auf Costa Rica, selbst mit einer unglaublich vielfältigen Natur gesegnet, schreibt man das Thema Naturschutz groß und so finden auch hier vor Ort wichtige Initiativen statt, um genau diese für die Zukunft zu erhalten. Volunteers werden gebraucht, um diese tatkräftig zu unterstützen. Darüber hinaus kannst du hier deine Kenntnisse als Taucher professionell voranbringen und somit, solltest dies z. B. später möglicherweise auch beruflich anstreben, wichtige Grundlagen legen und Einblicke in die Arbeit im Meeresschutz erhalten, das Ganze untermauert mit relevanten PADI Spezialisierungen.

Die Hilfe von Volunteers wird insbesondere für die Erhebung von Daten unter Wasser benötigt, die sich ganz unterschiedlichen Themen widmen. Korallen- und Fischbestände oder Walvorkommen (in der Walsaison) werden z.B. untersucht. Darüber hinaus gibt es eine Initiative zur Befreiung von Müll die für die Gesundheit des Meeres wichtig ist. Nach deiner Ausbildung zum Taucher und der Vermittlung relevanter theoretischer Grundlagen geht es für dich somit hauptsächlich unter Wasser, um dort diese Untersuchungen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten durchführen zu können. Im zweiten Teil wirst du dann zum PADI Divemaster ausgebildet, erhältst darüber hinaus dein Emergency First Response und Rescue-Zertifikat und vertiefst deine Kenntnisse im Bereich Marine weiterhin in den Bereichen Schwamm- und Jungfischökologie.


mehr

Erlerne professionelle Techniken zum Marineschutz und arbeite aktiv in unterschiedlichen Riffstudien mit!

Werde PADI Divemaster und erhalte relevante Marinespezialisierungen!

Schwimme mit Schildkröten, Rochen, Delfinen und sogar Walen!

Typischer Tag

Das Programm vor Ort als Freiwillige/r wird in mehrere Phasen aufgeteilt sein. Grundsätzlich lassen sich diese wochenweise beschreiben:

Woche 1:  Tauchtraining

Angekommen in San Jose wirst du zunächst einmal vom Flughafen abgeholt, um dich dann in die schöne Küstenstadt Quepos zu bringen. Hier wartet das top-qualifizierte Tauchteam auf dich (PADI Platin Kursleitung) und bringt dir zunächst einmal die notwendigen Tauchkenntnisse bei - die PADI Open Water und PADI Advanced Open Water Qualifizierung. Das heißt, es geht direkt für dich ins Wasser und in die theoretische Ausbildung, um das notwendige Rüstzeug zu erhalten. Wenn du das erste Mal unter Wasser bist, wirst du bei dessen Anblick hautnah verstehen, warum diese Unterwasserwelt so schützenswert ist.

Woche 2:  PADI Marine Conservation Spezialisierung & Riffstudie

In der zweiten Woche befasst du dich dann im Detail mit dem Thema Marineschutz. Verschiedene Naturschutz- und Forschungstechniken stehen auf dem Lernplan - inklusive der Fisch- und Riffbiologie. In den vielen Marineparks, die sich vor Ort befinden wirst du dein Wissen dann anwenden - praktisch, unter Wasser und im Rahmen von selbst-durchgeführten Riffstudien, die dann Teil von international verwendeten Datenbanken werden.

Woche 3: PADI Nudibranch Awareness & Riffstudie

In der dritten Woche vertiefst du dann dein Wissen in einem weiteren Themenbereich, der von vielen Volontären immer mit Begeisterung aufgenommen wird - den unter Wasser lebenden Nacktkiemern, sogenannten "Nudibranches". Diese niedlichen Tiere gehören zu den interessantesten und kleinsten Bewohnern eines Riffs. Wie du die einzelnen Arten voneinander unterscheiden kannst und auch, welche typischen Eigenschaften diese aufweisen wirst du hier lernen. Auch als Teil dieser Woche wirst du eine Riffstudie durchführen und nach diesen Spezies suchen, Darüber hinaus setzt du deine bereits begonnene Riffstudie aus der Vorwoche noch weiter fort.

Woche 4: PADI AWARE Shark Spezialisierung & Riffstudie

Genau so beliebt wie die kleinen Nudibranches aber um ein Vielfaches größer sind Haie. Mit diesen beschäftigst du dich in dieser Woche. Weltweit befinden sich diese leider in einem Rückgang - und das obwohl sie für das Meeresökosystem so eine wichtige Rolle spielen. Dir wird beigebracht, worin Gründe für diese Entwicklung liegen. Mit Ende der vierten Woche wirst du dann auch die Riffstudien zum Abschluss bringen und die gewonnenen Daten in internationale Datenbanken einpflegen. Damit leistest du einen echten Beitrag für die Zukunft unserer Weltmeere - die Daten werden genutzt, um die allgemeine Gesundheit und Entwicklung des Meeres zu überwachen, Entscheidungen treffen zu können für die Zukunft sowie auch einzelne Meeresbewohner über die Jahre zu beobachten.

Woche 5: PADI Emergency First Response und PADI Rescue

Als Taucher ist es wichtig zu wissen, wie du mit eventuell aufkommenden Gefahrensituationen umgehen musst, um hier Sicherheit zu gewinnen. In dieser Woche wirst du dich darauf konzentrieren und dies mit dem Erwerb des EFR und Rescue-Zertifikats voranbringen. Dies rundet dann deine Ausbildung zum Freizeittaucher sinnvoll ab, bevor wir im nächsten Schritt dann Richtung Divemaster gehen.

Woche 6-10: PADI Divemaster, PADI Sponge Ecology und PADI Juvenile Fish Ecology

Im zweiten Teil deines Kurses geht es hier schwerpunktmäßig um deine Ausbildung zum PADI Divemaster - dem ersten Schritt in Richtung Profitaucher. Dieses Zertifikat ist ein absolutes "Must" für alle Marine Scientists. Dieser Teil ist vorwiegend praktisch ausgelegt da es darum geht auch andere anleiten zu können und Verantwortung für geplante Aktivitäten übernehmen zu können. Du schulst hier also insbesondere deine Lehrfähigkeiten. Entlang dessen erwirbst du darüber hinaus zwei weitere Spezialisierungen im Bereich Meeresökologie - zum einen zum Thema Schwämme und zum anderen zum Thema Jungfische. Während dieser zweiten Phase arbeitest du darüber laufend weiter in den Riffstudien vor Ort mit.

Am Ende dieses Kurses wirst du somit vielfältige praktische Erfahrungen gesammelt haben im Bereich der Meeresökologie, wirst deine Kenntnisse als Taucher fundamental vertieft haben und auch Hintergrundwissen zum Thema Meeresschutz erlangt haben. Eine tolle Referenz bzw. Entscheidungsgrundlage für eine mögliche Karriere, die du vielleicht in diesem Bereich anstreben möchtest oder auch einfach aus purer Leidenschaft für das Thema Meeresschutz und das Leben unter Wasser!

Die veranstaltende Organisation arbeitet vor Ort mit renommierten Partnern zusammen - zum einen mit der Universität von Queensland und der Universität von Panama und zum anderen mit einem erstklassigen Tauchzentrum, sodass du einen bestmöglichen Beitrag zu diesem Projekt leisten kannst und äußerst wertvolle Kenntnisse -sowohl theoretisch als auch praktisch - im Bereich des Marineschutzes sammeln kannst. Während der Zeit in Costa Rica wirst du darüber hinaus mit durchschnittlich ca. 90 - 115 Tauchgängen zu einem absoluten Tauchprofi, und dass in einer traumhaften Umgebung.

Wenn du möchtest können wir dir auch optional die Mitarbeit in einem "Coral Nursery" Projekt anbieten, das vor Ort mit der Non-Profit Organisation "Costa Rica Marine Conservation" durchgeführt wird. Frag einfach danach - ein super spannendes Projekt für alle, die eins der grundsätzlichsten Probleme unserer Weltmeere heute mit anpacken möchten.

Mitarbeit in unterschiedlichsten Riffstudien in Zusammenarbeit mit verschiedenen, renommierten Projektpartnern

Befreiung des Meeres von Müll

Engagement in Anleitung von Gruppen im Rahmen des Divemasters

Erwartungen an den Volunteer

Das Programm ist geeignet für alle, die sich für die Unterwasserwelt und den Meeresschutz interessieren. Egal ob du dies später professionell anstrebst und nach ersten wertvollen Einblicken oder Referenzen suchst oder ob du einfach ein "Beach Addict" bist und einen großen Teil deiner Zeit mit Tauchen und Schutzprojekten verbringen willst - hier bist du richtig! Notwendig ist, dass du dich auf Englisch verständigen kannst, offen für neue Menschen bist und Lust hast vor Ort zu helfen und natürlich auch hinzu zu lernen - du wirst um einige Erfahrungen und fundierte Kenntnisse reicher im Marineschutz und Tauchen zurückkehren.

Freizeit

Einen Tag pro Woche wirst du frei haben und diesen zu deiner Verfügung nutzen und gestalten können. Die Möglichkeiten vor Ort sind zahlreich - sprich einfach das Team an!

Unterkunft

Gastfamilie

Vor Ort bist du bei einer der Gastfamilien untergebracht, mit denen schon lange zusammengearbeitet wird. Du erhältst von diesen ein lokaltypisch zubereitetes Frühstück und Abendessen, einen Wäscheservice und WiFi-Zugang. Spanisch sprechen ist kein Muss für das Programm, die Einheimischen freuen sich aber, wenn du ein paar Wörter während deiner Zeit vor Ort aufschnappst.

Verpflegung

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Ausstattung

WLAN/WiFi

Handyempfang

Elektrizität

TV

Schließfach

Waschmaschine

Wäscheservice

Safe für deine Wertsachen

Leistungen

Vor der Abreise

Briefing vor Abreise

Bereitstellung von Packliste, nützlichen Infos, persönlicher Login-Area

Vor Ort

Lokale Koordinatoren und professionelles Team

Unterbringung im Homestay mit Frühstück, Abendessen, WiFi und Wäscheservice

Erhebungstauchgänge

PADI Tauchausbildung: Open Water, Advanced Open Water, EFR + Rescue, Divemaster

PADI Spezialisierungen: Marine Conservation, Nudibranch Awareness, AWARE Shark

PADI Spezialisierungen: Juvenile Fish Ecology, Sponge Ecology

24/7 Notfall Backup

Abholung / Rückbringung Flughafen in San Jose (exkl. Flüge)

Preise

Wie lange möchtest du im Projekt arbeiten?

10 Wochen kosten 6.950 Euro

Preisliste anzeigen
Aufenthaltsdauer Programmpreis
Interesse an längerem Aufenthalt? Preis auf Anfrage

Bitte beachte: Alle Angaben zu Preisen sind ohne Gewähr. Bei den Programmpreisen handelt es sich um Circa-Angaben des Anbieters, die je nach gewünschter Unterkunftsart und optionalen Zusatzleistungen variieren können.

Starttermine

Das Programm startet üblicherweise 4 x pro Jahr im Januar, März, Juli und November.

Das Startdatum ist der Tag, an dem alle Teilnehmer vor Ort auf Costa Rica eintreffen. An diesem Tag holt euch die veranstaltende Organisation vom Flughafen ab und bringt euch in eure Gastfamilie vor Ort. Am nächsten Tag geht es dann los!

Alle Details zum Projekt?

Jetzt Infos anfordern SCHLIEßEN