Frei logo
Weitere Projektinfos vom Anbieter
Nepal | Kathmandu
7Handwerk
11Soziale Arbeit

Freiwilligenarbeit in Nepal im Bau-Projekt

Nepal

ab 2 Wochen

ab 18 Jahren

ab 660 €


Volunteer-Projekt "Renovation & Construction" in Nepal

Die junge Republik ist reich an atemberaubend schönen Landschaften, uralten Traditionen und kultureller Vielfalt. Demgegenüber steht die enorme Armut der Bevölkerung, deren Gastfreundschaft trotzdem jeden Besucher begeistert.

Als Freiwillige/r hast du die Chance abseits der Touristenpfade Einblicke in die Kultur und das Leben der Menschen in Nepal zu gewinnen. Zu Beginn deines Aufenthalts findet immer eine kulturelle Einführungswoche statt, in der du erste Einblicke in die Kultur und Lebensweise der Nepalesen gewinnst. Danach kannst du im sozialen Projekt viel bewegen:

In diesem Projektbereich hilfst du in Kathmandu sowie den umliegenden Gemeinden bei Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten an Schulen, Kindertagesstätten oder Gemeindezentren.

Sei es das Streichen von Klassenräumen oder Außenfassaden in bunten Farben, das Anlegen von Kinderspielplätzen, das Ausbessern von Türen und Fenstern an einer Schule, das Anlegen eines Gartens oder aber der Bau eines Abfallentsorgungsplatzes – die Einsatzgebiete der Teilnehmer sind bei dieser Projektarbeit sehr vielseitig. Steinmauern abtragen und neue mörteln, Fliesen legen, sowie Holz- und Gartenarbeiten stehen ebenfalls auf dem Programm. Auch Aufräumarbeiten und das Beseitigen der Folgen des schweren Erdbebens im Frühjahr 2015 sind Teil des Aufgabenbereichs.

Durch deine Arbeit hilfst du dabei, die Lebensbedingungen der Kinder und ihrer Eltern vor Ort zu verbessern und für sie Durch deine Arbeit hilfst du dabei, ein schönes Umfeld zu schaffen, in dem es sich besser lernen, spielen und leben lässt.

mehr

Zum Projekt gehört eine kulturelle Einführungswoche zu Beginn deines Aufenthalts, in der du die Kultur und Lebensweise der Einwohner Nepals kennenlernst.

Das Projekt wurde von der Organisation persönlich getestet und wird regelmäßig strengen Qualitätskontrollen unterzogen

Du erhältst Betreuung, Hilfe und Beratung durch Englisch sprechenden Mitarbeiter vor Ort

Location

Du wohnst entweder in einem Volunteerhaus in Dhapasi, einem Stadtteil von Kathmandu oder du ziehst zu einer nepalesischen Gastfamilie.

Typischer Tag

Ein typischer Tag im Projekt könnte beispielsweise so aussehen:

  • Aufstehen
  • Frühstück
  • Renovierungs-/Ausbesserungsarbeiten am Projekt (1-2 Stunden)
  • Mittagspause und Lunch
  • Säuberung & Renovierungsarbeiten am Projekt (1-2 Stunden)
  • Freizeit
  • Abendessen
  • Freizeit

In der Regel arbeitest du bis zu sechs Stunden am Tag. Teilweise kann die Arbeit körperlich sehr anstrengend sein.

Du streichst Klassenräumen und Außenfassaden oder legst Kinderspielplätze an

Du besserst Türen und Fenstern an Schulen aus

Du legst Gärten an oder aber baust neue Räumlichkeiten

Anforderungen

Du kannst dich zum Programm anmelden, wenn du:

  • bei Ausreise mindestens 18 Jahre alt bist

  • über gute Englischkenntnisse verfügst – die Kommunikation mit dem Freiwilligenprojektpartner vor Ort erfolgt in Englisch

  • einen deutschen, österreichischen oder Schweizer Reisepass hast (andere Nationalitäten auf Anfrage)

  • ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge vorlegen kannst

  • eine für den vollständigen Programmzeitraum gültige Reisekranken- und Reisehaftpflichtversicherung hast

Erwartungen an den Volunteer

Du bist anpassungsfähig, selbstständig und geduldig? Außerdem solltest du bereit sein, dich auf eine andere Kultur und auf zum Teil sehr einfache Lebens- und Arbeitsbedingungen einzulassen und damit für eine gewisse Zeit auf gewohnte Standards zu verzichten

Du solltest dir im Klaren darüber sein, dass manche Aufgaben durchaus körperlich anstrengend sein können. Mit der richtigen Motivation und gutem Teamwork schaffst du aber auch das.

Vorbereitung vor Ort

Dein Freiwilligenaufenthalt in Nepal beginnt immer mit der kulturellen Einführungswoche. Ziel dieser Woche ist es, dir das Einleben in die neue Kultur und in dein Projekt zu erleichtern. Das Programm während dieser Woche ist sehr vielseitig gestaltet:

  • Du lernst deine ersten Worte Nepalesisch und gewinnst Einblicke in die nepalesische Kultur mit ihren Sitten, Gebräuchen und Verhaltensregeln
  • Bei einem Yoga-/Meditationskurs und einem Kochkurs lernst du die nepalesische Küche und Lebensart kennen
  • Ausflüge, z.B. zur Stupa von Bouddhanath, dem weltweit größten buddhistischen Bauwerk, und eine Wandertour runden das kulturelle Programm ab

Bitte beachte, dass sich das Programm, abhängig z.B. vom Wetter, ändern kann. 

Die Einführungswoche findet in Nepals Hauptstadt Kathmandu, bzw. in den umliegenden Vororten statt. Kathmandu – das Tor zum Himalaya – hat sich in den vergangenen Jahrhunderten zu einer einzigartigen Stadt entwickelt. Lass dich beim ersten Betreten der Stadt nicht abschrecken vom beängstigenden Verkehr und Chaos auf den meist engen Straßen, die von Autos, Mopeds, Fahrrädern, Kühen und Fußgängern verstopft sind. Kathmandu wird dich in kurzer Zeit gefangen nehmen, an jeder Ecke gibt es Neues und Spannendes zu sehen und zu erleben.

Hinweise zur Programmdauer

Bei deiner Anmeldung kannst du angeben, wie lange du gern am Programm teilnehmen möchtest. Die Mindestdauer beträgt 2 Wochen (Einführungswoche plus 1 Projektwoche). Gerade für die Projektarbeit gilt jedoch: Je länger du bleibst, desto mehr kannst du dich in die Projektarbeit einbringen. Insbesondere die Kinder gewöhnen sich zwar sehr schnell an dich, lassen dich aber anschließend nur ungern wieder ziehen und dir wird es sicher ähnlich ergehen. 

Unterkunft

Volunteer-Haus

Ob du in einem Volunteerhaus oder bei einer Gastfamilie untergebracht bist, hängt von der Lage des Projekts ab, in dem du platziert wirst. Gern kannst du bei der Anmeldung angeben, welche Art der Unterkunft dir lieber wäre, jedoch kann die Organisation nicht garantieren, dass dein Wunsch erfüllt wird.

Die Mehrbettzimmer im Volunteerhaus sind in der Regel nach Geschlecht getrennt und unterschiedlich groß.

Standard und Ausstattung der Unterkunft sind sehr, sehr einfach gehalten und nicht im Ansatz mit europäischem Lebensstandard zu vergleichen! Dies gilt insbesondere auch für die sanitären Einrichtungen: das Bad teilst du dir immer mit anderen – sei es mit anderen Teilnehmern oder den Familienmitgliedern. Die Duschen werden in der Regel nur mit kaltem Wasser versorgt. Während es im Volunteerhaus in Kathmandu westliche Toiletten gibt, sind bei den Gastfamilien landestypische Stehklos die Regel. Auch auf Internet (nur im Volunteerhaus begrenzt vorhanden) sowie Strom musst du meist verzichten, da die Stromversorgung in Nepal häufig instabil ist und der Strom mitunter für Stunden bewusst abgeschaltet wird.

Während deiner Projektzeit erhältst du wochentags drei Mahlzeiten am Tag, am Wochenende zwei. Bitte beachte, dass es Ausnahmen von dieser Regel gibt: Da es in Nepal üblich ist, nur zwei Mahlzeiten am Tag zu essen, kann es vorkommen, dass insbesondere bei Gastfamilien auch wochentags nur zwei Mahlzeiten gereicht werden. Reis macht zu allen Mahlzeiten den Hauptbestandteil des Essens aus, Gemüse wird als Beilage gereicht.  Die Auswahl an Lebensmitteln ist nicht mit der Vielfalt hier in Deutschland vergleichbar, bitte sei dir dessen bewusst.

Als Freiwilliger erlebt man die einfachen Lebensumstände der Menschen vor Ort am eigenen Leib und gewinnt so Einblicke in die Kultur und Lebensweise, wie sie normalen Touristen nicht offenstehen!

Verpflegung

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Ausstattung

WLAN/WiFi

Handyempfang

Elektrizität

TV

Schließfach

Waschmaschine

Wäscheservice

Safe für deine Wertsachen

Gastfamilie

In der Gastfamilie teilst du dir meist ein Zimmer mit mindestens einem anderen Freiwilligen. Die meisten Familien besitzen nicht viel, doch was sie haben, teilen sie gern mit ihren Gästen.

Sowohl im Volunteerhaus als auch bei den Gastfamilien sind Standard und Ausstattung der Unterkunft sehr, sehr einfach gehalten und nicht im Ansatz mit europäischem Lebensstandard zu vergleichen! Dies gilt insbesondere auch für die sanitären Einrichtungen: das Bad teilst du dir immer mit anderen – sei es mit anderen Teilnehmern oder den Familienmitgliedern. Die Duschen werden in der Regel nur mit kaltem Wasser versorgt. Während es im Volunteerhaus in Kathmandu westliche Toiletten gibt, sind bei den Gastfamilien landestypische Stehklos die Regel. Auch auf Internet (nur im Volunteerhaus begrenzt vorhanden) sowie Strom musst du meist verzichten, da die Stromversorgung in Nepal häufig instabil ist und der Strom mitunter für Stunden bewusst abgeschaltet wird.

Während deiner Projektzeit erhältst du wochentags drei Mahlzeiten am Tag, am Wochenende zwei. Bitte beachte, dass es Ausnahmen von dieser Regel gibt: Da es in Nepal üblich ist, nur zwei Mahlzeiten am Tag zu essen, kann es vorkommen, dass insbesondere bei Gastfamilien auch wochentags nur zwei Mahlzeiten gereicht werden. Reis macht zu allen Mahlzeiten den Hauptbestandteil des Essens aus, Gemüse wird als Beilage gereicht.  Die Auswahl an Lebensmitteln ist nicht mit der Vielfalt hier in Deutschland vergleichbar, bitte sei dir dessen bewusst.

Als Freiwilliger erlebt man die einfachen Lebensumstände der Menschen vor Ort am eigenen Leib und gewinnt so Einblicke in die Kultur und Lebensweise, wie sie normalen Touristen nicht offenstehen!

Verpflegung

Frühstück

Mittagessen

Abendessen

Ausstattung

WLAN/WiFi

Handyempfang

Elektrizität

TV

Schließfach

Waschmaschine

Wäscheservice

Safe für deine Wertsachen

Leistungen

Vor der Abreise

Betreuung durch einen Program Coordinator bei der Reisevorbereitung

Informationsmaterial zu den Visumsbestimmungen, Projektarbeit und Leben

Vermittlung eines 2- bis 12-wöchigen Projekts im gewünschten Projektbereich

Vor Ort

Transfer vom Flughafen zum Volunteerhaus in Dhapasi, Kathmandu

Kulturelle Einführungswoche zu Programmbeginn

Unterkunft (im Mehrbettzimmer) und Verpflegung

Betreuung, Hilfe und Beratung durch Englisch sprechenden Mitarbeiter vor Ort

Zusatzoptionen

Kombination mit anderen Programmen und Trips und Trekking Weeks

Reiseversicherungspaket

Preise

Wie lange möchtest du im Projekt arbeiten?

ab 660 €

Preisliste anzeigen
Aufenthaltsdauer Programmpreis
2 Wochen ab 660 €
3 Wochen ab 880 €
4 Wochen ab 1.100 €
5 Wochen ab 1.320 €
6 Wochen ab 1.540 €
7 Wochen ab 1.760 €
8 Wochen ab 1.980 €
3 Monate ab 2.860 €
Interesse an längerem Aufenthalt? Preis auf Anfrage

Bitte beachte: Alle Angaben zu Preisen sind ohne Gewähr. Bei den Programmpreisen handelt es sich um Circa-Angaben des Anbieters, die je nach gewünschter Unterkunftsart und optionalen Zusatzleistungen variieren können.

Starttermine

Die Ausreise findet mehrmals im Monat statt.

Alle Details zum Projekt?

JETZT INFOS ANFORDERN SCHLIEßEN