Reiseinfos für Volunteering in Ghana

Akwaaba [=Willkommen]!

Wenn du als Volontär eine Zeit lang im afrikanischen Ghana verbringen willst musst du deine Reise sorgfältig planen. Vor der Abreise werden dir viele Fragen durch den Kopf schwirren: Wie kann ich meine Freizeit am besten gestalten? Was muss ich einpacken? Wo werde ich wohnen und wie sicher bin ich eigentlich in Afrika? Alle diese Fragen und Unsicherheiten sind jedoch selbstverständlich und wurden auch von Volontären vor dir schon gestellt. Deshalb bekommst du hier die wichtigsten Hinweise zur Reisevorbereitung.

 

THEMEN DIESER SEITE:

Reisen beim Volunteering in Ghana

Ghana ist gerade wegen fehlender Touristenattraktionen so sehenswert. Als Volunteer hast du die Möglichkeit den afrikanischen Lifestyle auf ganz authentische Weise kennenzulernen. Du findest naturbelassene Strände, unberührte Urwaldgebiete, Burgen und Festungen aus der europäischen Kolonialzeit, atemberaubende Nationalparks und eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt. Die Verkehrsanbindungen sind im gesamten Land recht gut, die Unterkünfte gelten als günstig. Oft bekommen Volunteers in Hostels sogar Rabatte.

Kriminalität

Ghana ist ein vergleichsweise sicheres Land des afrikanischen Kontinents und ermöglicht dir viele Freizeitmöglichkeiten. Das Thema Kriminalität darf man dennoch nicht unter den Teppich kehren, da es immer noch eine tägliche Bedrohung darstellt und Touristen immer wieder überfallen werden. Daher ist dir besondere Vorsicht geboten. Du solltest dich niemals ohne Begleitung (vor allem nicht im Dunkeln) in unbewohnten Gebieten aufhalten. Innerhalb der Städte ist die Situation meist sehr entspannt und man kann sich mit gutem Gewissen bewegen. Solange du deine Wertgegenstände nicht offen zur Schau stellst und dich nicht auffällig kleidest, wirst du deine Ausflüge genießen können.

Sicherheit

Um deine Sicherheit musst du dir in Ghana, unter Beachtung einiger wichtiger Sicherheitshinweise, keine großen Gedanken machen. Ghana gilt als sicherstes Land auf dem afrikanischen Kontinent. Die Ghaneser sind sehr kontaktfreudig und trotz der Probleme ihrer Heimat sehr lebensroh und offen.

Ein paar Sicherheitshinweise solltest du dennoch beachten:

  • Zeige nie Wertgegenstände in der Öffentlichkeit, sonst wirst du leichter Opfer eines Überfalls. Gerade Schmuck und Bargeld sind für Profis immer wieder eine einfach Beute.
  • Gegenüber Fremden solltest du dich immer vorsichtig und zurückhaltend Verhalten. Wenn du alleine unterwegs bist, solltest du die Dunkelheit meiden und dich nur tagsüber draußen bewegen. Falls es sich nicht vermeiden lässt, benutze ein Taxi.
  • Schreibe dir zu Beginn deines Aufenthaltes wichtige Telefonnummern von Betreuern, deiner Gastfamilie, einem Arzt und zum Beispiel der deutschen Botschaft auf einen Zettel. Bevor du zu Ausflügen aufbrichst solltest du immer jemandem Bescheid geben, wann und wo du dich aufhalten wirst und wann du wieder kommst.
  • Ausflüge solltest du, wenn möglich, immer in der Gruppe unternehmen. Vor Ort findest du meist sehr schnell Anschluss zu anderen Freiwilligen. Reisen in der Gruppe macht meistens sowieso mehr Spaß.
  • Achte bei deinen Ausflügen immer darauf, dass Busse oder andere Fortbewegungsmittel verkehrstauglich sind. (Oft sind Tro-tros auf Grund von technischen Mängeln in Unfälle verwickelt.)

Anreise und MobilitätFreiwilligenarbeit: Reisen und Mobilität in Ghana

Wenn du dich für Volunteering in Ghana entschieden hast, buchst du dir zunächst deinen Hinflug. In Ghana selbst wirst meist von einem landestypischen Kleinbus „Tro-tro“ zu deiner Unterkunft gebracht. Andere typische Verkehrsmittel in Ghana sind wie in Europa Autos, Taxen, Busse und LKW. Zweiräder sind eher selten. In den nördlichen Teilen des Landes werden Fahrräder jedoch immer beliebter. Zwar sind die meisten Orte schon über Straßen erreichbar, die meisten sind jedoch in furchtbaren Zuständen, so dass eine Strecke von 100 Kilometern mit dem Bus auch mal eben 4 Stunden dauern kann. Bei deiner Freizeitgestaltung solltest du dies, und die Tatsache, dass es keine Fahrpläne und festen Haltestellen gibt bedenken. Ebenso wird der Gepäcktransport, anders als in Deutschland, meist auf den Dächern der Fahrzeuge ausgeübt. Dabei darfst du dich nicht wundern, wenn auch mal ein Schaf oder eine Ziege angebunden auf dem Fahrzeugdach mitreist.

Tro-tros

Für kurze Strecken wirst du in Ghana meist keine Busverbindung finden. Alternativ kannst du dich mit dem Tro-tro, einer Art Kleinbus, fortbewegen. Diese fahren meist an sogenannten „trotro-Stationen“ ab und fahren los, sobald sie mit ca. 15-25 Fahrgästen gefüllt sind. Die Wartezeiten sind jedoch meistens recht lang. Es kann dann auch schonmal vorkommen, dass man seinen Sitzplatz teilen muss und Hühner oder Schafe mitfahren. Das ist Ghana hautnah. Jedenfalls sind die Tro-tors eine billige Alternative zu den teureren Taxis und haben eine deutlich höhere Erlebnisgarantie.

Das Wetter, die Umgebung und Ökosysteme in Ghana

Im Durschnitt herrschen in Ghana zwischen 20 und 35 Grad. Im Norden des Landes ist das Klima deutlich heißer und trockener, in den Regenwäldern in der Landesmitte sehr tropisch und feucht und an den Küsten eher ausgeglichen und windiger. Dadurch das Ghana zu den tropischen Ländern zählt, gibt es keine Jahreszeiten wie bei uns. Vielmehr ist das Jahr in Regen- und Trockenzeit unterteilt, wobei die Trockenzeit im Norden des Landes deutlich länger anhält und im restlichen Teil die Regenfälle deutlich stärker ausfallen.

Umgebung

Von Savannenlandschaften, über die Akwapim-Togo-Kette (Gebirgskette) bis hin zum riesigen Volta-Stausee gibt es in Ghana eine atemberaubende Natur zu entdecken. Die unterschiedlichen Klimazonen des Landes bieten jede Menge Platz für verschiedenste Ökosysteme, Tiere und Pflanzen. Besonders der Regenwalt beherbergt eine enorme Varietät an Tierarten. Landestypische Tierarten lassen sich aufgrund der verschiedenen Regionen jedoch nicht festlegen. Große Tierherden wie beispielsweise in Ostafrika sind in Ghana durch die starke Besiedlung der Menschen nicht zu finden.

ÖkosystemeNaturreservate und Nationalparks in Ghana besuchen, Tiere und Pflanzen schützen und vor dem Aussterben bewahren.

In den Regenwäldern lassen sich faszinierende Pflanzen entdecken und auch die Tierarten sind einzigartig. Neben vielen Affenarten, lassen sich Säugetiere, wie Antilopen, Löwen und Elefanten, aber auch Reptilien und unzählige Insekten finden. Besonders bedroht und heutzutage unter Schutz stehend, findet man Exoten wie den bunten Runzelhornvogel und die Affenart der Monameerkatzen in vielen Reservaten und Nationalparks. Eine Expedition der Flora und Fauna ist für Naturfreunde in Ghana deshalb ein absolutes Muss.

Tipps: Angesichts des heißen und oft tropischen Klimas empfehlen wir luftige und dünne Kleidung. Nur für die Abende sollten auch ein paar längere Kleidungsstücke, gegen die lästigen Moskitos eingepackt werden. Nicht fehlen darf die Kopfbedeckung, da die Sonne in Afrika deutlich intensiver ist als bei uns in Europa. Für Ausflüge empfehlen sich eine Regenjacke, Gummistiefel und Sportschuhe. Mit diesen Utensilien bist du für das Volunteering in Ghana bestens gerüstet.

Zeitverschiebung

Wenn du die Möglichkeit hast mit deinen Freunden und deiner Familie in Deutschland telefonischen Kontakt zu halten, solltest du den Zeitunterschied zwischen Ghana und Deutschland bedenken. Die Zeitverschiebung zwischen Ghana und Deutschland beträgt 2 Stunden. In Ghana ist es immer zwei Stunden früher als in Deutschland. Wenn bei uns die Winterzeit herrscht beträgt der Zeitunterschied jedoch nur eine Stunde, da es in Ghana keine Umstellung von Sommer- und Winterzeit gibt.

Diese Reiseinfos sollten dir einen guten Überblick für dein Volunteering in Ghana liefern. Viele weitere nützliche Tipps findest du auch noch auf den anderen Themenseiten. Also nichts wie los!

Drucken
Gefällt dir dieser Artikel?
VOLUNTEER-PROJEKTE

Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen Projekten bzw. Programmen die in Ghana möglich sind. Die Volunteering-Projekte liegen in verschiedenen Bereichen und sind Angebote unterschiedlicher Organisationen.

ZURÜCK ZUR GHANA-STARTSEITE

Länderinfos, Erfahrungsberichte, Tätigkeitsbereiche und Volunteer-Projekte in GhanaHier geht es zurück zur Ghana-Startseite. Alle Infos zum Thema "Freiwilligenarbeit in Ghana" im Überblick: Länderinfos, Erfahrungsberichte, Tätigkeitsbereiche und Volunteer-Projekte in Südafrika.

Alle Projekte in Ghana

Volunteer Projekte Ghana

Projekte in Ghana

Hier findest du alle Volunteer-Projekte in Ghana.

FINDE DEIN VOLUNTEER-PROJEKT!

  1. Tätigkeitsbereich
  2. Must-haves

Umfrage

Ich will Freiwilligenarbeit leisten weil...

Auslandszeit-News

Mit dem Auslandszeit-Newsletter bleibst du immer auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenthalte. Du bekommst spannende Programme vorgestellt und erhältst hilfreiche Tipps für deine Orientierung und die Planung.

(Freiwilligenarbeit.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)