Freiwilligenarbeit-Studie 2016

Erste Ergebnisse zu unserer Volunteering-Studie

Im August 2016 haben wir eine Studie durchgeführt und 1.627 Personen mit Interesse am Volunteering zu ihren Motiven, Plänen und Erwartungen rund um eine Freiwilligenarbeit im Ausland befragt. Auf dieser Seite finden Sie erste Ergebnisse der Studie in Form von Grafiken, zeitnah folgen weitere Ergebnisse und Berichte.

Die meisten Volunteers sind junge Abiturientinnen

Drei Viertel der Befragten waren zwischen 15 und 25 Jahre alt und ein Viertel über 26. Fast 80 Prozent waren weiblich. Obwohl es immer mehr junge Männer ins Ausland zieht, leisten immer noch mehr Mädchen und Frauen Freiwilligenarbeit im Ausland.

Über 20 Prozent der Umfrageteilnehmer waren noch Schüler, 40 Prozent hatten das Abitur und 20 Prozent verfügten bereits über einen Hochschulabschluss. Andere Schulabschlüsse wie Haupt-, Realschule und Fachhochschulreife waren lediglich jeweils im einstelligen Prozentbereich vertreten.

Grafik 1: Die beliebtesten Kontinente

Die beliebtesten Kontinente für Freiwilligenarbeit

Die angehenden Freiwilligen zieht es vor allem nach Afrika und Nordamerika. Asien, Ozeanien und Südamerika folgen mit etwas Abstand, in Europa möchte sich nur ein Zehntel der Befragten engagieren.

Grafik 2: Die USA und Südafrika sind die gefragtesten Ziele

Beliebte Freiwilligenarbeit-Länder 2016

Bei den 65,4 Prozent der Befragten, die sich bereits für ein Einsatzland entschieden hatten, stehen vor allem die USA (11,6%), Südafrika (10,9%), Kanada (8,9%), Neuseeland (7,8%) und Australien (7,5%) hoch im Kurs.

Grafik 3: Fremde Kulturen kennen lernen

Motive für Freiwilligenarbeit

Das Kennenlernen einer fremden Kultur ist für die Befragten am wichtigsten, das Sammeln von Lebenserfahrungen spielt auch eine zentrale Rolle. Etwas weniger als der Hälfte geht es darum, anderen zu helfen. Ausgeprägt ist des Weiteren der Wunsch, die eigenen Fähigkeiten einzusetzen oder neue zu gewinnen. Abenteuerlust und die Erweiterung der beruflichen Qualifikationen sind weniger wichtig. Gründe, wie „sich selber etwas beweisen zu wollen“, „Zeitüberbrückung“ oder „gesellschaftliche Anerkennung“ wurden selten benannt.

Grafik 4: Nur wenige wollen ein ganzes Jahr ins Ausland

Gewünschte Einsatzdauer für Freiwilligenarbeit im Ausland

Knapp ein Drittel der zukünftigen Freiwilligen möchte sich ein bis drei Monate engagieren, ein sehr großer Teil (44,2%) sogar zwischen drei Monaten und einem ganzen Jahr. Aber es gibt auch durchaus Interesse an Einsätzen von sehr kurzer Dauer: 18,1 Prozent wollen sich nur zwei bis vier Wochen Zeit für ein freiwilliges Engagement nehmen.

Downloads & Pressekontakt

Alle Grafiken zum Download und den Kontakt zur INITIATIVE auslandszeit finden Sie hier:

>> Freiwilligenarbeit-Studie 2016

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wir auf Facebook

Auslandszeit-News

Mit dem Auslandszeit-Newsletter bleibst du immer auf dem laufenden Stand bzgl. Neuigkeiten und Trends der verschiedenen Auslandsaufenthalte. Du bekommst spannende Programme vorgestellt und erhältst hilfreiche Tipps für deine Orientierung und die Planung.

(Freiwilligenarbeit.de ist ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit)

 
freiwilligenarbeit/magazin